Überregionales : Vandalismus in Kirche

Gemeinde in Caputh schockiert und verletzt

Schwielowsee · Caputh - Die evangelische Kirche in Caputh ist Anfang Oktober zur Zielscheibe von schwerem Vandalismus geworden. Dabei seien historische Gegenstände zerstört, eine Kirchenspendenkasse geplündert und Lebensmittelspenden für die Potsdamer Tafel verzehrt und verstreut worden, teilte die Kirchengemeinde gestern in Caputh mit. Mehrere Jugendliche ohne kirchliche Bindung hätten zudem die Kirche mit Urin und Exkrementen verschmutzt.

Drei der ermittelten Jugendlichen hätten sich nach Gesprächen mit Gemeindevertretern bei der Polizei selbst angezeigt, hieß es weiter. Unabhängig davon erstattete die Kirchengemeinde ebenfalls Anzeige. Die Gemeinde sei tief verletzt und schockiert über den insbesondere bei der Kirchenbeschmutzung deutlich gewordenen Verlust an Wertebewusstsein, erklärte Gemeindepfarrer Hans-Georg Baaske. Nach Angaben der Kripo Werder wird gegen sechs Kinder und Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren wegen „Störung der Religionsausübung“ ermittelt. Die Täter – überwiegend Mädchen – würden durchweg aus dem Umfeld von Caputh kommen. Die Kirche ist von Friedrich August Stüler Mitte des 19. Jahrhunderts im Stil einer neoromanischen Basilika erbaut worden.wh

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.