Überregionales : Tramverkehr in Potsdam stark eingeschränkt

Potsdam - Die ab Montag geplanten Einschränkungen im Potsdamer Tramverkehr sind größer als bislang bekannt. So wird neben der Linie 99 nach Babelsberg, deren Betrieb wie berichtet seit Montag eingestellt ist, ab dem 25. Juni auch keine Straßenbahn der Linie 98 mehr fahren. Die Linie 92 wird auf den Ferienbetrieb umgestellt, sie bedient die Stadtteile Stern, Drewitz und Kirchsteigfeld nicht mehr. Das gaben die Chefs des Verkehrsbetriebs ViP, Martin Grießner und Oliver Glaser, am Donnerstag bekannt. Die Änderungen seien „sehr bedauerlich“ und auf den hohen Krankenstand zurückzuführen, der die bestehende Personalnot noch verschärfe. Der beschränkte Fahrplan gilt bis zum 4. Juli, danach gilt bis Ende August der reguläre Ferienfahrplan. pee