Überregionales : Teilerfolg für Trump bei Einreiseverbot

Washington - Das Oberste Gericht der USA hat die von US-Präsident Donald Trump verhängten Einreiseverbote teilweise wieder in Kraft gesetzt. Der Supreme Court in Washington verkündete am Montag, dass der Einreisestopp für Bürger von sechs muslimischen Staaten vorläufig gelten soll. Allerdings wird es Ausnahmen von den pauschalen Verboten geben. Sie gelten nicht für Visa-Antragsteller, die eine klare Verbindung zu Einzelpersonen oder Organisationen in den USA nachweisen können. Damit errang Trump seinen ersten Sieg im Rechtsstreit um sein Einreisedekret. Mehrere Bundesgerichte hatten die Verordnung vorläufig außer Kraft gesetzt. Nach der Sommerpause will sich der Supreme Court grundlegend mit dem Dekret befassen. AFP

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.