Überregionales : Streit um deutsche Beteiligung an Schlag gegen Assad

Berlin - Angesichts eines möglichen Militärangriffs der USA und Verbündeter in Syrien wird in Deutschland über eine angemessene Reaktion auf den mutmaßlichen syrischen Giftgaseinsatz diskutiert. Der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff kritisierte am Freitag, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine deutsche Beteiligung an Militäraktionen ausgeschlossen hat. Außenminister Heiko Maas (SPD) forderte eine geschlossene Reaktion der internationalen Gemeinschaft. US-Präsident Donald Trump hatte nach dem mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatz in Duma einen baldigen Raketenangriff angedroht, dann aber eine Entscheidung hinausgeschoben. In einem Telefonat mit der britischen Premierministerin Theresa May bekräftigten beide, dass es eine Antwort geben müsse. AFP

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.