Überregionales : Steinmeier stellt sich in Israel hinter Gabriel

Jerusalem - Zwei Wochen nach dem deutsch-israelischen Eklat hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Jerusalem die Gesprächsabsage durch Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu kritisiert. Steinmeier wandte sich am Sonntag ausdrücklich gegen Ausladung und Beschränkung und rief zum „offenen und ehrlichen Dialog“ auf. Netanjahu hatte ein Treffen mit Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) platzen lassen, da dieser sich auch mit Vertretern einer in Israel umstrittenen Aktivistengruppe traf. AFP