Überregionales : Seehofer und Söder bilden CSU-Doppelspitze

München - Nach einem wochenlangen Machtkampf setzt die CSU auf ein Spitzenduo aus Horst Seehofer und Markus Söder. Der bayerische Finanzminister Söder soll Seehofer Anfang 2018 als Ministerpräsidenten ablösen und als Spitzenkandidat bei der Landtagswahl im Herbst antreten, wie die CSU-Landtagsfraktion und der Parteivorstand am Montag einstimmig beschlossen. Seehofer soll aber Parteichef bleiben.

Seehofer stand nach dem schlechten Abschneiden der CSU bei der Bundestagswahl unter Druck. Die Partei fürchtet, bei der Landtagswahl 2018 ihre absolute Mehrheit zu verlieren. Mit der Doppelspitze Seehofer-Söder soll ein Schlussstrich unter die Personaldebatte gezogen werden. Mitte Dezember soll ein Parteitag die Neuaufstellung absegnen. AFP

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.