Überregionales : Scholz attackiert Merkel

Hamburg - SPD-Vize Olaf Scholz hat vor Gesprächen über eine mögliche große Koalition Bundeskanzlerin Angela Merkel attackiert. Beim Scheitern der Sondierungsgespräche über eine Jamaika-Koalition habe er eine „eklatante Führungsschwäche“ beobachtet, sagte Hamburgs Erster Bürgermeister dem „Stern“. Es sei fraglich, ob die CDU-Chefin bei den Gesprächen über eine Neuauflage der großen Koalition die Kraft finde, eine Einigung herzustellen. „Ihr politischer Stil kommt offenbar an seine Grenzen“, sagte Scholz. Die „Zeit des Durchlavierens“ sei vorbei. Er dämpfte zugleich die Erwartungen: Es gebe keinen Automatismus, dass eine große Koalition zustande komme. AFP

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.