Überregionales : Schoeps warnt vor wachsendem Antisemitismus

Potsdam - Der Potsdamer Historiker Julius H. Schoeps macht ein Rollback des Antisemitismus in Deutschland aus. „Man wird das Gefühl nicht los, dass hier zunehmend die Relationen verloren gehen“, sagte der Gründungsdirektor des Moses Mendelssohn Zentrums an der Universität Potsdam. Angesichts von einem allgemeinen „Israel-Bashing“ und antijüdischer Vorurteile auch aus der Mitte der Gesellschaft, spricht er von einem Antisemitismus, der „ integraler Bestandteil der deutschen Kultur“ zu bleiben scheint. Der Antisemitismus sei facettenreicher geworden und längst nicht mehr das Spielfeld der extremen Rechten. Kix