Überregionales : S-Bahn will Personalabbau stoppen

Berlin - Die Berliner S-Bahn hat bei der Wartung ihrer Fahrzeuge bis zur Ablösung der alten Geschäftsführung offenbar systematisch Fristen überzogen. Das sollen interne Unterlagen belegen, die der Presse vorliegen. Die neue Geschäftsführung des Unternehmens will den Personalabbau angesichts des aktuellen S-Bahn-Chaos vorerst stoppen. Auch die für 2010 beabsichtigte Schließung der Hauptwerkstatt in Berlin-Schöneweide sowie die geplante Auslagerung des Kundendienstes und unrentabler Fahrkartenschalter wurden ausgesetzt.

Das erklärten die vier erst Anfang Juli eingesetzten S-Bahn-Geschäftsführer in einem gemeinsamen Brief an die Belegschaft. Die Bahn-Manager räumen damit erstmals indirekt ein, dass der Sparkurs der vergangenen Jahre zu den vielen Problemen und Engpässen bei der S-Bahn beigetragen hat. dpa

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!