Überregionales : Rekordsumme für Schulbau in Potsdam

Potsdam – Eine Viertelmilliarde Euro soll in Potsdam in den nächsten vier Jahren in öffentliche Bauten wie Schulen, Kitas, Sportstätten und Verwaltungsgebäude investiert werden. Sie werden für die wachsende Stadt benötigt. Im Jahr 2018 sollen allein 65,3 Millionen Euro ausgegeben werden, hieß es am Mittwoch beim Jahresfazit des Kommunalen Immobilienservice (Kis) im Rathaus. Im nächsten Jahr soll unter anderem mit dem Bau einer Grundschule an der Roten Kaserne Ost begonnen werden. Doch bei der Umsetzung könnte es Schwierigkeiten geben: Beim Kis werden zum neuen Jahr allein sechs Ingenieursstellen unbesetzt sein. Wegen der guten Baukonjunktur findet der Kis nicht ausreichend geeignete Bewerber. Dadurch könnten sich Planungsarbeiten verzögern. Auch die Suche nach Baufirmen sei schwierig. mar

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.