Überregionales : Regierung soll mehr gegen Fachkräftenot tun

Potsdam - Trotz boomender Wirtschaft sehen die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) im Fachkräftemangel und fehlendem Netzausbau erhebliche Risiken für die wirtschaftliche Entwicklung. UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck beklagte am Donnerstag in Potsdam wachsende Probleme, Arbeitsplätze qualifiziert zu besetzen. Vor allem bei der Ausbildung und der Qualifizierung von Arbeitslosen sei noch Luft nach oben. Die Landesregierung müsse in Berufsschulen investieren und alles tun, um die immer noch zu hohe Zahl der Schulabbrecher zu senken. Engpässe beklagt der UVB beim Schienenverkehr wegen der wachsenden Zahl der Berufspendler in der Hauptstadtregion und beim Breitbandnetz gerade im ländlichen Raum. dpa