Überregionales : Potsdam zieht mehr Touristen an

Potsdam - Potsdams Tourismus ist auf Wachstumskurs: Das erste Halbjahr 2017 sei gut gelaufen, so das Urteil von Raimund Jennert, Geschäftsführer der Potsdam-Marketing und Service GmbH. Das schlägt sich in der Statistik nieder: Von Januar bis Mai 2017 kamen gut 180 000 Übernachtungsgäste, das sind achteinhalb Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Eine der Ursachen für den Tourismusboom sei die Sogwirkung des im Januar eröffneten Museums Barberini. Auch die Fürst-Pückler-Ausstellung im Schloss Babelsberg komme gut an. Allerdings verteilt sich der Touristenzustrom ungleichmäßig über das Jahr. In der Hauptsaison kommt es mittlerweile zu Kapazitätsengpässen. Jennert fordert deshalb, dass Potsdam in der dunklen Jahreszeit attraktiver werden müsse – zum Beispiel durch bessere Beleuchtung. mar

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.