Überregionales : Potsdam will Rathaus-Campus für 77 Millionen

Potsdam - Die Stadt Potsdam will den Verwaltungscampus in der Jägervorstadt in den nächsten gut zehn Jahren komplett umbauen. Billig wird das nicht: Bis zu 77 Millionen Euro sind veranschlagt, wie aus einem Konzept der Baubehörde hervorgeht. Geplant sind unter anderem ein Verwaltungsneubau, eine Tiefgarage, ein weiteres Parkhaus sowie ein neuer Plenarsaal im Innenhof des Stadthauses. In die Jahre gekommene DDR-Büroblocks sollen zudem modernisiert – und möglicherweise um mehrere Geschosse verkleinert werden. Das Gesamtpaket soll mit Hilfe von Fördermitteln des Bundes und des Landes finanziert werden. Die Stadtverordneten sollen im Dezember über das Konzept beraten. HK

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.