Überregionales : Potsdam investiert Millionen

Potsdam - 71 Millionen Euro will der Kommunale Immobilienservice (Kis) der Stadt Potsdam in diesem Jahr investieren. Seit dem gestrigen Mittwoch ist der Wirtschaftsplan von der Kommunalaufsicht genehmigt. Das teilten Bürgermeister, Kämmerer Burkhard Exner (SPD) und Kis-Werkleiter Bernd Richter mit. Mit der Genehmigung können auch 41 Millionen Euro Kredite aufgenommen werden. Das Geld soll zum großen Teil der Potsdamer Bildungsinfrastruktur zugutekommen. 44,2 Millionen Euro sollen 2017 in die Sanierung und den Ausbau von Schulen fließen, 7,7 Millionen Euro werden in Kitas investiert. Zusätzlich wurden dem Kis Kredite in Höhe von 24 Millionen Euro für kommende Jahre genehmigt. Die Investitionsplanung des Kis sieht für die Jahre 2017 bis 2020 Gesamtinvestitionen in Höhe von 216 Millionen Euro vor. vab

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.