Überregionales : Potsdam droht jahrelanges Verkehrschaos

Potsdam - In den nächsten Jahren könnten mehrere Großbaustellen, die sich zeitlich überschneiden, für ein bislang ungekanntes Verkehrschaos auf Potsdams Straßen sorgen. Auslöser sind Verzögerungen bei der Sanierung des Leipziger Dreiecks. Die Arbeiten an der Kreuzung mehrerer Hauptverkehrsstraßen können nicht wie geplant im Juli, sondern erst im Frühjahr 2019 beginnen. Für den Auftrag hatten sich nicht ausreichend Bauunternehmen gemeldet beziehungsweise einen zu hohen Preis verlangt. Dadurch könnten sich die mehrere Jahre dauernden Bauarbeiten mit dem Neubau der Langen Brücke und der Sanierung der Hochstraßenbrücken der Nutheschnellstraße zeitlich überschneiden. Somit wären beide Havelübergänge gleichzeitig betroffen. mar

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!