Überregionales : Nuthestraße wird für zehn Monate zur Großbaustelle

Potsdam - Ab Februar stehen Autofahrern in Potsdam erhebliche Behinderungen bevor: Dann wird die meistbefahrene Straße der Stadt für zehn Monate zur Großbaustelle. Wie der zuständige Landesbetrieb Straßenwesen auf PNN-Anfrage mitteilte, sollen die Arbeiten auf Höhe der Friedrich-Engels-Straße rund zweieinhalb Millionen Euro kosten. Dafür soll der Damm unter der Fahrbahn Richtung Innenstadt auf rund 300 Metern Länge abgetragen und neu aufgebaut werden. Während der Bauzeit soll es zwei Fahrspuren je Richtung gegeben. Ursache sind Erosionsschäden an der Böschung, die bereits im vorletzten Jahr aufgetreten waren. Die Fahrbahn hatte sich teilweise gesenkt. Eigentlich sollte die Sanierung schon im Juli vergangenen Jahres beginnen, doch in der Ausschreibung hatte der Landesbetrieb kein wirtschaftlich vertretbares Angebot erhalten. mar