Überregionales : Neuer Streit zur Zukunft der Biosphäre

Potsdam - In Potsdam gibt es neuen Streit zur Zukunft der defizitären Biosphäre. Am Mittwoch reagierten Vertreter von SPD, CDU/ANW und Grünen skeptisch auf einen Vorschlag der Stadtspitze, die Potsdamer im kommenden Jahr repräsentativ zur Zukunft der Tropenhalle zu befragen. Ob dieses Instrument der Bürgerbeteiligung wirklich sinnvoll sei, müsse sich noch zeigen, sagte SPD-Fraktionschef Pete Heuer. Es gebe eklatante Unterschiede zwischen Interessen von Anwohnern der Biosphäre, die mehr soziale Infrastruktur fordern, und der Gesamtheit der Potsdamer, sagte Grünen-Fraktionschefin Janny Armbruster. Vor der Befragung soll ein Werkstattverfahren klären, was genau gefragt werden soll.HK

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.