Überregionales : Millionenschwere Förderungen für die Uni Potsdam

Potsdam - Die Universität Potsdam hat von der Deutschen Forschungsgemeinschaft zwei Sonderforschungsbereiche bewilligt bekommen. Zusammen mit den vier neuen Graduiertenkollegs aus dem Vorjahr bedeutet dies eine erhebliche Steigerung der Forschungskraft und -attraktivität von Brandenburgs größter Hochschule. In den zwei millionenschweren Förderungen soll es um „Datenassimilation“ und die Variabilität der Sprache gehen. „Die Bewilligung bestätigt uns in unserem Kurs“, sagte der Präsident der Universität Potsdam, Oliver Günther. Die Wissenschaftsministerin des Landes Martina Münch (SPD) sagte, der Zuschlag sei nach der Entscheidung für das künftige Deutsche Internet-Institut ein weiterer Erfolg für die Wissenschaftslandschaft Berlin-Brandenburg. Kix

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.