• Medikamentenskandal: Woidke fordert „umfassende Aufklärung“ von Golze

Überregionales : Medikamentenskandal: Woidke fordert „umfassende Aufklärung“ von Golze

Potsdam - Im Pharmaskandal um möglicherweise gestohlene und gefälschte Krebsmedikamente erwarte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) „selbstverständlich eine umfassende Aufklärung“, teilte Vize-Regierungssprecherin Gerlinde Krahnert auf Anfrage mit. Persönlich äußerte sich Woidke nicht. Der Regierungschef gehe davon aus, dass Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke) alle offenen Fragen beantworte, so Krahnert. Die Landesregierung nehme die bekanntgewordenen Vorgänge um den Handel mit gefälschten Medikamenten sehr ernst. Patienten wollten zu Recht Klarheit. Golze informierte am Donnerstag die Gesundheitspolitiker der Fraktionen über die Medikamentenaffäre. Mehr Aufklärung zu Versäumnissen bei der Arzneimittelüberwachung verspricht sich das Ministerium vom Studium der Justizakten, die diesem nun vorliegen. mak