Überregionales : Klöckner will Landleben verbessern

Berlin - Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) beklagt einen „Verlust der Debattenkultur“. „Landwirtschaft und Ernährung sind Kampfthemen geworden“, sagte Klöckner dieser Zeitung. Es gebe Interessengruppen, die aus ihren Aktionen mit Massenmails ein Geschäftsmodell gemacht hätten. „Bei manchen Kampagnen bekommen wir an einem Tag 20 000 gleichlautende E-Mails, die mit einem Klick auf der Kampagnen-Homepage generiert werden.“ Um das Leben auf dem Land zu verbessern, kündigte sie Modellprojekte an. Zudem will sie das Ehrenamt ausbauen. Von einem solidarischen Grundeinkommen, das Berlins SPD-Chef Michael Müller für gemeinnützige Tätigkeiten einführen will, hält die stellvertretende CDU-Vorsitzende aber nichts. „Es gibt doch schon ein solidarisches Grundeinkommen in Deutschland“, sagte sie mit Blick auf Hartz IV. bib/hej

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.