26-jährige Frau in Bunker gefunden : Polizei Brandenburg bittet um Hinweise zu Tötungsdelikt

Die Frau aus Oranienburg wurde am Montag leblos in einem Bunker bei Friedrichsthal gefunden. Nun sucht die Mordkommission nach Zeugen.

Überwachungskameras zeigen die 26-Jährige, kurz bevor sie verschwand.
Überwachungskameras zeigen die 26-Jährige, kurz bevor sie verschwand.Polizei Brandenburg/Montage: Tsp

Im Fall einer getöteten 26-Jährigen aus Oranienburg bittet die Polizei Brandenburg die Bevölkerung um Mithilfe. Die Frau war am Montag leblos in einem Bunker bei Friedrichsthal aufgefunden worden.

Als vermisst galt sie allerdings seit Donnerstag, den 15. Juli. Gegen 13 Uhr hatten Bekannte sie das letzte Mal am Bahnhof Oranienburg gesehen. Bilder aus der Überwachungskamera des Bahnhofs, die die Polizei veröffentlicht hat, zeigen sie an dem Tag.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Dort trug die Frau ein weißes, ärmelloses Shirt mit der Aufschrift "Hakuna Matata", dazu eine blaue, weite Stoffhose und Flip-Flops. Auffällig gewesen sei zudem ihr pinkfarbener BH. Sie war mit einem Fahrrad unterwegs hatte eine roséfarbene Handtasche dabei.

Konkret bitten die Ermittler um Hilfe bei der Beantwortung folgender Fragen:

  • Wem ist die Frau am Donnerstag, den 15. Juli, nach 13 Uhr begegnet oder aufgefallen?
  • Wer kann Angaben zu ihrem Aufenthalt nach Verlassen des Bahnhofs Oranienburg machen?
  • Wer hat die Frau im Bereich des Waldgebiets bei Friedrichsthal gesehen?
  • Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Tötungsdelikt in Zusammenhang stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Oberhavel unter der Telefonnummer 03301-8510 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (Tsp)