Überregionales : In Potsdam fehlen Büroflächen

Potsdam - In Potsdam mangelt es an Büroflächen. Die Leerstandsquote liegt bei lediglich 3,3 Prozent, wie eine neue Studie der Immobilienmaklerfirma Engel & Völker zeigt. Durch die hohe Nachfrage sind auch die Preise für Büros in der Landeshauptstadt in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Allein seit 2012 ist der Quadratmeterpreis um durchschnittlich rund 30 Prozent gewachsen.

Dieser Mangel macht es nicht nur Unternehmen schwer, Räume zu finden, sondern führt laut Engel & Völker sogar dazu, dass Firmen von Potsdam nach Berlin umziehen. Besonders fehlt es demnach an Büroflächen für Start-ups und Firmenausgründungen. Innerhalb der kommenden Jahren sollen in der Stadt im Zuge zweier Großprojekte, dem Golmer Go:In II und dem ehemaligen RAW-Gelände am Hauptbahnhof, in größerem Stil neue Flächen entstehen. sca

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!