Überregionales : Im Osten lange Wartezeiten auf Psychotherapie

Plauen/Potsdam - Lange Wartezeiten und weite Wege: Psychisch Kranke müssen in Ostdeutschland durchschnittlich mehr als fünf Monate auf einen Therapieplatz warten. Schlusslicht der neuen Bundesländer ist Thüringen mit 23,7 Wochen Wartezeit. Das Land liegt damit auch bundesweit auf dem letzten Platz, sagte die Präsidentin der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer (OPK), Andrea Mrazek, am Freitag in Plauen. Ähnlich schlecht sei die Versorgungslage in Brandenburg (23,4 Wochen). In Brandenburg konzentrierten sich die Praxen rund um Berlin, im Süden und Norden müssten die Patienten lange Fahrtzeiten hinnehmen, so Mrazek. Die kürzeste Wartezeit im ostdeutschen Vergleich weist demnach Sachsen auf (19,1 Wochen), gefolgt von Sachsen-Anhalt (19,9 Wochen) und Mecklenburg-Vorpommern mit 20,2 Wochen. dpa