• „Fridays for Future“-Streik in Berlin: 60.000 Menschen demonstrierten für das Klima

„Fridays for Future“-Streik in Berlin : 60.000 Menschen demonstrierten für das Klima

„Ohne Bäume keine Träume“: Zehntausende Menschen gingen in Berlin auf die Straße. Die Bewegung will die Politik nicht in Ruhe lassen. Unser Blog zum Nachlesen.

Ragnar Vogt Sophie Krause Julius Betschka
Zehntausende versammelten sich vor dem Brandenburger Tor.
Zehntausende versammelten sich vor dem Brandenburger Tor.Foto: imago images/Christian Spicker

Zehntausende Menschen haben am Freitag in Berlin für mehr Klimaschutz demonstriert. Auf einer Großkundgebung mit Bühnenshow am Brandenburger Tor forderten sie mehr Einsatz der Bundesregierung fürs Klima und kritisierten das Verhalten der reichen Industriestaaten, die als Hauptverursacher klimaschädlicher Emissionen verantwortlich für die fortschreitende Erderwärmung seien.

  • Allein in Deutschland soll es in mehr als 500 Städten Proteste geben. In Berlin hat eine Großdemonstration begonnen, mit 50.000 Teilnehmern wird gerechnet. Laut Veranstalter sind bereits Zehntausende dort.
  • Die Initiatorin der Fridays for Future-Proteste, Greta Thunberg, wird diesmal bei keiner der Demonstrationen dabei sein: Sie ist derzeit auf einem Segelboot auf hoher See auf dem Weg nach Madrid.
  • Anlass für den Protesttag: In drei Tagen beginnt die Weltklimakonferenz in Madrid.
Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.