Überregionales : Facebook verliert erstmals Nutzer in Europa

Berlin - Facebook stößt angesichts zunehmender Probleme mit dem Datenschutz an seine Wachstumsgrenzen. Weil verunsicherte Nutzer sich von dem weltgrößten Internet-Netzwerk abwenden und es für den US-Konzern teurer wird, alle Gesetze einzuhalten, steigen Umsatz und Gewinn nicht mehr so stark wie früher. Der Aktienkurs von Facebook stürzte am Donnerstag um knapp 20 Prozent ab. Es war der größte Tagesverlust seit dem Börsengang 2012. Rund 130 Milliarden Dollar an Börsenwert gingen verloren. Grund waren schwache Quartalszahlen. Zum ersten Mal gingen die Nutzerzahlen in Europa zurück. Das wurde auch als Folge des Datenskandals um Cambridge-Analytica interpretiert. Trotzdem wuchsen die Einnahmen von Facebook in den vergangenen drei Monaten um 42 Prozent auf 13,2 Milliarden Dollar. ov

Seite 15 und Meinungsseite