Überregionales : Bundeswehr vor Abzug aus Incirlik

Berlin - Die Bundeswehr bereitet sich auf den Abzug vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik vor. Dort sind sechs Tornado-Aufklärungsflugzeuge und eine Luftbetankungsmaschine samt Personal zur Unterstützung der internationalen Anti-IS-Koalition stationiert. Die türkische Regierung verweigert jedoch Besuche von Bundestagsabgeordneten bei den deutschen Soldaten. Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hatte sich am Montag bei einem Treffen mit seinem türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu vergeblich bemüht, Ankara zum Einlenken zu bewegen. Danach sagte Gabriel, Deutschland werde nun „die Soldaten verlegen müssen“. Die Bundeswehr sei eine Parlamentsarmee, ein Besuch von Abgeordneten bei im Ausland stationierten Soldaten müsse jederzeit möglich sein. Laut Gabriel soll das Kabinett am Mittwoch einen Beschluss fassen. uls

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.