Überregionales : Bombenfund in Potsdam legt Innenstadt lahm

Potsdam - Am Dienstag wird Potsdams Innenstadt abermals von einer Weltkriegsbombe lahmgelegt. Der 250 Kilogramm schwere Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg wurde bei der planmäßigen Munitionssuche in einer Grünanlage nahe dem Hauptbahnhof entdeckt, wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte. Etwa 10 000 Menschen müssen während der Entschärfung am Vormittag ihre Wohnungen und Arbeitsplätze verlassen. Erhebliche Einschränkungen gibt es auch im Auto-, Nah- und Fernverkehr – sowohl der Hauptbahnhof als auch die Lange Brücke liegen innerhalb des Sperrkreises. Dieser wird um 7.30 Uhr geschlossen, bis dahin muss die Evakuierung abgeschlossen sein. pee