Überregionales : Baerbock und Habeck wollen Grünen-Vorsitz

Berlin - Nach der Brandenburger Bundestagsabgeordneten und Klimaschutzexpertin Annalena Baerbock will nun auch der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck Parteivorsitzender der Grünen werden. Der Grünen-Politiker kündigte nach Informationen dieser Zeitung seine Kandidatur unter anderem intern gegenüber dem Parteirat sowie seinem Landesverband an. Ende Januar wählen die Grünen auf einem Parteitag ihre Doppelspitze neu. Auch die bisherige Parteichefin Simone Peter will noch einmal antreten. Habeck schreibt in einer Mail an seine Parteifreunde, er wolle sein Ministeramt „keinesfalls sofort aufgeben“, sondern benötige etwa ein Jahr, um angefangene Projekte zu einem Abschluss bringen und an einen Nachfolger übergeben zu können. Die Satzung schließt bisher aus, dass ein Landesminister zugleich Vorsitzender der Grünen ist.ce

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.