Überregionales : Angebot für das Minsk erweitert

Stephan Haselberger

Potsdam - Angesichts entsprechender Forderungen aus der Politik ist der Babelsberger Investor Jan Kretzschmar bereit, einen deutlich größeren Teil des ehemaligen DDR-Restaurants Minsk auf dem Brauhausberg öffentlich nutzbar zu machen als bisher geplant. „Ich kann mir durchaus vorstellen, für mehr als die Hälfte des Minsk eine öffentliche Nutzung zu ermöglichen“, sagte er am Karfreitag den PNN. Ideen dafür müssten in einem offenen Dialog mit der Politik entwickelt werden, so Kretzschmar. Voraussetzung sei aber, dass er im Bieterverfahren um den Brauhausberg den Zuschlag für alle Grundstücke bekäme. Sonst sei das Investment nicht wirtschaftlich. mat

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.