Überregionales : Abi-Chaos: Baaske zieht Zügel an

Potsdam - Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske (SPD) hat Konsequenzen aus dem Desaster bei den Abiturprüfungen im Fach Mathematik angekündigt. Nach seinen Worten soll der Rahmenlehrplan präzisiert und die Fortbildung der Lehrer verbessert und kontrolliert werden. Am 12. Juni werden rund 2800 Prüflinge, das sind 42 Prozent, die Abiturprüfung in Mathe wiederholen. Im ersten Anlauf hatte sich herausgestellt, dass der Stoff für eine Aufgabe zu Logarithmen an vielen Schulen nie behandelt worden war. Nach einem Gutachten der Universität Potsdam lag das aber nicht an einem Systemversagen. Doch hätten viele Lehrer den 2014 eingeführten Lehrplan falsch interpretiert oder nicht gekannt. 30 Prozent der Schulen hatten die Fortbildungsveranstaltungen ignoriert. Nun gibt es Streit, ob die Teilnahme Pflicht war. thm

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.