Überregionales : 800 000 Euro für Medienwirtschaft in Potsdam

Potsdam - Für mehr Innovationen in Sachen Medientechnologie wollen das Land Brandenburg und die Stadt Potsdam in den nächsten drei Jahren 800 000 Euro ausgeben. Das kündigten Wirtschaftsminister Albrecht Gerber und Oberbürgermeister Jann Jakobs (beide SPD) am Mittwochabend vor Journalisten im FX-Center Babelsberg an. Dabei wurden auch erste Potsdamer Projekte im Rahmen des bundesweiten Digital-Hub-Programms bekannt gemacht, mit dem Deutschland als Digitalstandort gestärkt werden soll. Potsdam ist dabei einer von zwölf Standorten, von hier aus sollen künftig digitale Innovationen im Bereich Film, Fernsehen und neue Medien vorangetrieben werden.

Für dieses Ziel haben mehr als 30 Unternehmen, Einrichtungen und Verbände das sogenannte MediaTech Hub Potsdam gegründet. Unter diesem Dach will das Filmstudio Babelsberg unter anderem ein neues digitales Aufnahmestudio für rund 2,5 Millionen Euro errichten. Ein Fokus liegt auch auf der Förderung von innovativen Start Up-Firmen.HK

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.