Überregionales : 500 Beamte in der Mark mehr im Einsatz

Potsdam - Brandenburgs Polizei verschärft Silvester die Sicherheitsvorkehrungen. Neben den Besatzungen der mehr als einhundert Streifenwagen, die täglich im Einsatz sind, werden 500 weitere Beamte aus den Inspektionen und von der Bereitschaftspolizei zum Jahreswechsel unterwegs sein. Eine verschärfte Gefährdungslage oder Terrorwarnungen gebe es zwar nicht, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums. Dennoch sei man vorbereitet. Auch Zivilbeamte kommen zum Einsatz, um neuralgische Punkte abzusichern. In Berlin richtet die Polizei am Brandenburger Tor nach den Übergriffen vor einem Jahr in Köln erstmals eine Schutzzone für Frauen ein, die Opfer eines Sexualdeliktes wurden oder sich belästigt fühlen. axf

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.