Überregionales : 400 Milliarden werden pro Jahr vererbt

Berlin - In Deutschland wird in den nächsten Jahren nach Angaben einer neuen Studie weit mehr vererbt und verschenkt als bisher angenommen. Zwischen 2012 und 2027 belaufe sich das Volumen auf schätzungsweise bis zu 400 Milliarden Euro pro Jahr. Das ist gut ein Viertel mehr als in früheren Studien unterstellt, wie aus einem aktuellen Bericht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) hervorgeht. Die Ökonomen haben nicht nur auf das aktuelle Vermögen geschaut, sondern Auswirkungen von Wertsteigerungen und regelmäßigem Sparen einbezogen. Dadurch übertreffe das voraussichtliche Erbvolumen den reinen Vermögensbestand deutlich. dpa

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.