Überregionales : 1400 Bundesjobs in Gefahr

Potsdam - In Brandenburg/Havel und in Berlin droht der Abbau von 1400 Arbeitsplätzen in der öffentlichen Verwaltung. Betroffen ist die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen. Dort lässt der Bund Riester-Anträge bearbeiten. Künftig könnten die Anträge in ganz Deutschland in den Finanzämtern bearbeitet werden. Brandenburgs Finanzminister Christian Görke (Linke) warnte in einem Brandbrief an Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) vor den Folgen. Brandenburg habe wegen der rund 900 Arbeitsplätze in der Zentrale in Brandenburg/Havel ein herausragendes Interesse am Fortbestand. In Berlin gibt es eine Außenstelle mit 500 Jobs. Die Standortverpflichtung des Bundes gegenüber Brandenburg gelte sei zu erfüllen, so Görke. dpa