GolmFoto: Fritze/UP

Wissenschaftsstandort Golm

Als 1991 auf dem Gelände der ehemaligen Stasi-Hochschule in Potsdam-Golm die Universität Potsdam einzog, wurden in unmittelbarer Nähe auch Forschungseinrichtungen des Max-Planck-Instituts und der Fraunhofer-Gesellschaft errichtet. Auch zahlreiche Firmen haben sich angesiedelt. Nun wird der Standort weiter ausgebaut. Aktuelle News, Projekte und Forschungsergebnisse aus Golm lesen Sie hier.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Lesen Sie mehr zum Thema Wissenschaftsstandort Golm
  • 31.12.2019 19:44 UhrJahresrückblickWachstum und Integration

    Der Forschungscampus Golm wächst weiter, die Institute bauen aus und legen neue Ergebnisse vor. Aber auch an anderen Stellen der Stadt wird aus- und aufgebaut. Von Jan Kixmüller mehr

    Das Gründerzentrum Go:In in Potsdam-Golm.
  • 07.10.2019 07:03 UhrExpo Real in MünchenPotsdam verkauft Grundstücke auf Immobilienmesse

    Potsdam bietet auf Münchner Immobilienmesse kommunale Grundstücke an. Kritik kommt vom Netzwerk „Stadt für alle“. Von Holger Catenhusen mehr

    Kaserne zu verkaufen. Als „Potsdams neuer Norden“ soll ab heute auf der Expo Real in München auch der künftige Stadtteil Krampnitz beworben werden.
  • 02.10.2019 11:53 UhrWissenschaft PotsdamZukunftsstandort Golm

    Brandenburgs größter Wissenschaftsstandort Golm expandiert weiter. Eine Sonderbeilage des Potsdam Science Park in Zusammenarbeit mit den Potsdamer Neuesten Nachrichten informiert über alle neuen Entwicklungen. Von Heike Kampe mehr

    Potsdam Science Park. Der Wissenschaftsstandort Potsdam-Golm.
  • 26.09.2019 15:25 UhrUniversität PotsdamGütesiegel für Uni Potsdam

    Universität Potsdam erhält als erste deutsche Hochschule die begehrte Siegel der Systemreakkreditierung. Von Jan Kixmüller mehr

    Absolventinnen der Potsdamer Universität im Sommer 2019 vor den Kolonnade am Neuen Palais.
  • 25.09.2019 15:06 UhrEinstein-Forschung PotsdamEin Rätsel des Universums

    Der Potsdamer Einstein-Forscher Hermann Nicolai schlägt zusammen mit einem polnischen Physiker die Existenz ein neuen Elementarteilchens vor. Das superschwere Gravitino könnte der Stoff sein, aus dem die mysteriöse Dunkle Materie im Universum besteht. Von Jan Kixmüller mehr

    Was die Welt zusammenhält. Der Nachweis von schweren Gravitinos wäre ein wichtiger Schritt zur allenthalben gesuchten vereinheitlichten  Theorie der Physik. Die Dunkle Materie, die aus diesen Teilchen bestehen könnte, macht sich nur über Gravitationseffekte bemerkbar. Die Aufnahme zeigt einen Ring Dunkler Materie in einem fünf Milliarden Lichtjahre entfernten Galaxienhaufen im Sternbild Fische. 
  • 31.07.2019 18:20 UhrWissenschaftPotsdamer forschen an Batterien aus Vanillin

    Am Max-Planck-Institut in Golm arbeiten Forscher derzeit an einer alternativen Energieversorgung. Dabei scheint eine Substanz geradezu prädestiniert - und stammt aus einem der häufigsten Stoffe überhaupt. Von Jan Kixmüller mehr

    Milena Perovic und Martin Oschatz bereiten eine Messung vor, mit der sie die Oberfläche von Kohlenstoffmaterialien bestimmen. Das Gerät ermittelt, wie viel Gas die vier Proben aufnehmen können, die sich dabei in Kühlgefäßen befinden.
  • 26.06.2019 16:43 UhrWo heute der Uni-Campus istHier lernten Stasi-Spitzel ihr Handwerk

    DDR-Geheimdienstler waren einst auf dem Campus-Gelände der heutigen Uni Potsdam in Golm zu Hause. Darüber ist jetzt ein Buch von Leonie Kayser erschienen. Von Holger Catenhusen mehr

    An Tresoren in Golm klebt noch das alte Siegel der DDR-Staatssicherheit.
  • 29.05.2019 13:28 UhrPlattner-Bau in GolmGrundstein für neues Informatik-Institut gelegt

    In Golm entsteht ein neues Institut für Informatik. Finanziert wird es komplett von der Hasso Plattner Stiftung.  Von Sandra Calvez mehr

    Querverbindung. Durch den Neubau auf dem Uni-Campus in Golm soll auch die Verbindung von Naturwissenschaft und Informatik gestärkt werden.
  • 22.05.2019 08:37 UhrGrüne GentechnikDen Ertrag verdoppeln

    25 Jahre Molekulare Pflanzenphysiologie in Golm: Grüne Gentechniker erforschen Methoden zur Optimierung von Pflanzen. Von Jan Kixmüller mehr

    Grüne Fabriken. Pflanzen wie Tabak sollen Inhaltsstoffe produzieren.
  • 15.05.2019 13:25 UhrEinstein-Experten in PotsdamFingerabdrücke kosmischer Katastrophen

    In Potsdam treffen sich in dieser Woche Experten zur Modellierung von Gravitationswellen. Sie wollen die Datenauswertung präzisieren. Von Jan Kixmüller mehr

    Führende Rolle. Alessandra Buonanno vom Albert Einstein Institut.
  • 12.02.2019 08:51 UhrEin neuer Ortsteil entstehtAmbitionierte Pläne für den Wissenschaftspark Golm

    Seit einem Jahr ist Agnes von Matuschka Standortmanagerin für den Wissenschaftspark Golm. Es gibt jede Menge zu tun - und ein Name wird auch noch gesucht. Von Erik Wenk mehr

    In den nächsten Jahren soll der Wissenschaftsstandort Golm zu einem lebendigen Hightech-Stadtteil wachsen. Einige prägende Bauten wie die Universitätsbibliothek sind bereits entstanden.
  • 22.01.2019 16:12 UhrMitglied im Wissenschaftsrat Potsdamer Forscher im Wissenschaftsrat

    Der Geoforscher Manfred Strecker von der Universität Potsdam wurde erneut in Deutschlands wichtigstes wissenschaftspolitisches Beratungsgremium berufen. Von Jan Kixmüller mehr

    Professor  Manfred Strecker, Geowissenschaftler an der Uni Potsdam.
  • 31.12.2018 17:13 UhrJahresrückblick Potsdam 2018Unerwartete Erkenntnisse, neuer Geist und alte Geister

    Ungerechtigkeit bei der Elternzeit, ein neuer Malaria-Impfstoff, gesunder Tabak und fünf Jahre Jüdische Theologie an der Uni Potsdam. Von Jan Kixmüller mehr

    Rabbinerin Alina Treiger ist eine von 35 Absolventinnen und Absolventen  des Potsdamer Geiger Kollegs.
  • 22.11.2018 15:39 UhrNachwuchs-Preis BrandenburgPotsdamer Chemiker für  Innovation ausgezeichnet

    Der Golmer Wissenschaftler Bartholomäus Pieber erhält den Landes-Nachwuchs-Preis für ein Verfahren, das wichtig für die Herstellung von Arzneimitteln ist. Von Jan Kixmüller mehr

    Bartholomäus Pieber
  • 26.10.2018 13:40 UhrWissenschaftspark GolmGo:In 2 wird teurer – und ist schon voll

    Das neue Gründerzentrum Go:In 2 kostet Potsdam fünf Millionen Euro mehr als ursprünglich geplant. Außerdem wird es später fertig. Von Helena Davenport mehr

    Baustart für zweites Go:In soll im zweiten Quartal 2019 sein.
  • 16.10.2018 13:23 UhrForschung in PotsdamErsatz für die Hamsterzellen

    Das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie Potsdam forscht an einem Bioreaktor – für Potsdam ein Leuchtturmprojekt. Von Richard Rabensaat mehr

    Zukunftsmusik. Synthetische Zellen sollen lebendig werden.

Kontakt zur Redaktion

Sie wollen uns Ihre Meinung zu einem Artikel mitteilen, uns eine Frage stellen oder haben interessante Neuigkeiten für uns? 

Dann melden Sie sich gern bei uns per E-Mail an [email protected]

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Lesen Sie auch:

Wie arbeitet die PNN-Redaktion?

Im Nachrichten-Blog informieren wir Sie über das Potsdamer Sportgeschehen.

Neueste Meldungen lesen

Das Veranstaltungsmagazin mit Tipps und Terminen für Ihre Freizeitgestaltung.

Jetzt lesen

Sie suchen etwas Spezielles oder Ihre Dienstleistung muss gefunden werden? Dann ist das PNN Branchenbuch genau das Richtige für Sie. Denn hier sucht man in Potsdam. 

Zum Branchenbuch