Probe "Monstres - on ne danse pas pour rien", Hans Otto Theater, 29.05.2018 Foto: Sebastian Gabsch PNNFoto: Sebastian Gabsch

Tanz

Die fabrik Potsdam hat die Landeshauptstadt über die Jahre zu einem wesentlichen Bezugspunkt im zeitgenössischen Tanz gemacht. Hier sind internationale Künstler im Rahmen von Residenzen zuhause und die jährlich im Mai stattfindenden Tanztage ziehen internationales Publikum an. Was Potsdams Tanzszene aktuell umtreibt, lesen Sie hier.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Lesen Sie mehr zum Thema Tanz
  • 16.08.2020 09:16 UhrPotsdamer Tanztage 2020Mehr als 3000 Besucher und sechs Deutschlandpremieren

    Corona zum Trotz stellten die Macher der Tanztage ein alternatives Festival auf die Beine - nachdem das Jubiläum im Mai ausgefallen war. Mehr als 3000 Menschen freuten sich über Deutschlandpremieren, Kinoabende und Veranstaltungen unter freiem Himmel.   Von Christian Müller mehr

    Hamdi Dridi in seinem Solo "Tu meur(s) de Terre".
  • 15.08.2020 10:40 UhrDeutschlandpremiere aus Tunesien bei den TanztagenTanz mir das Lied vom Tod

    In dem Solostück "Tu meur(s) de Terre" tanzt der tunesische Choreograf Hamdi Dribi die Gegenwart seines verstorbenen Vaters herbei. Es war die letzte von sechs Deutschlandpremieren bei den von Corona geprägten Potsdamer Tanztagen 2020. Von Lena Schneider mehr

    Hamdi Dridi in seinem Solo "Tu meur(s) de Terre", der letzten Deutschlandpremiere bei den Potsdamer Tanztagen 2020.
  • 14.08.2020 15:35 UhrDeutschlandpremiere bei den Potsdamer Tanztagen Tanz als Schlangenliturgie

    Verstörende Demut, unerhörte Kraft, kaum erträgliche Unterwerfung: Die Choreografie "Serpentine" der Kanadierin Daina Ashbee gleicht einer hochkonzentrierten Andacht. Wem oder wessen wird hier gehuldigt?  Von Lena Schneider mehr

    Daina Ashbee feiert mit "Serpentine" und der Tänzerin Areli Moran bei den Potsdamer Tanztagen 2020 Deutschlandpremiere.
  • 13.08.2020 21:40 UhrPotsdamer Tanztage mit kanadischem Shootingstar„Ich habe keine Furcht“

    Daina Ashbee gilt als eine der vielversprechendsten Choreografinnen Kanadas. Bei den Potsdamer Tanztagen zeigt sie ihre Deutschlandpremiere „Serpentine“. Ein Gespräch über die Corona-Pandemie, Nacktheit im Tanz und Frausein im Jahr 2020. Von Lena Schneider mehr

    Choreografin Daina Ashbee.
  • 13.08.2020 12:02 UhrDeutschlandpremiere bei den Potsdamer TanztagenDas Menschliche aller Menschen

    Der Choreograf Michiel Vandevelde zeigt in „The Goldberg Variations“, wie fragil die Demokratie ist, wie vielgestaltig der menschliche Körper. Und er zitiert Hannah Arendt, dass es einem den Atem verschlägt. Von Astrid Priebs-Tröger mehr

    "The Goldberg Variations" erzählt von der Verletzbarkeit der Demokratie und der Vielfalt der Körper.
  • 08.08.2020 16:15 UhrPremierenreigen im Potsdamer SchirrhofDer Tod kommt sowieso

    Spuren von Diktaturen, der feste Griff des Suffs und das Kommen und Gehen des Lebens: Die Kompanien teatreBlau, Ton & Kirschen und Theater Nadi zeigen bei den Schirrhofnächten neue Stücke. Von Lena Schneider mehr

    Wie große Weltgeschichte kleine Ich-Inseln prägt: Davon erzählt teatreBLAU in "Close up/Zoom out".
  • 07.08.2020 16:45 UhrFremdgehen bei den Potsdamer Tanztagen„Wie fühlt sich deine Stadt an?“

    Bei den Potsdamer Tanztagen kann man „fremdgehen“ und der Stadt mit allen Sinnen neu begegnen. Wie fühlt sich das an? Ein Selbstversuch. Von Astrid Priebs-Tröger mehr

    Wie fühlt sich Potsdam an? Das kann man bei der Stadtraum-Performance "Fremdgehen" von Sabine Zahn selbst ergründen.
  • 06.08.2020 10:39 UhrAuftakt der Potsdamer Tanztage im Corona-JahrAufsteigen, Fallen, Weitergehen

    Zwei Glücksgriffe: Die Potsdamer Tanztage beginnen ihre von Corona geprägte Ausgabe mit Yoann Bourgois und Daniel Abreu. Eindringlich, poetisch, berührend. Und am Puls dieser Zeit. Von Astrid Priebs-Tröger mehr

    „La Desnudez“ (Die Nacktheit) von Daniel Abreu war die erste Deutschlandpremiere der Potsdamer Tanztage 2020.
  • 12.05.2020 15:05 UhrPotsdamer Tanztage in der CoronapandemieAus der Schockstarre tanzen

    Am Dienstag hätten die Tanztage ihre 30. Jubiläumsausgabe eröffnen sollen. Was die Macher stattdessen planen, worunter freie Künstler in der Coronakrise leiden - und was sie von der Politik fordern. Von Lena Schneider mehr

    Die Potsdamer Tanztage wollten ihr 30jähriges Jubiläum eigentlich mit "North Korea Dance" von Eun-Me Ahn Company feiern.
  • 14.02.2020 14:19 Uhr20er-Jahre-Show in PotsdamDas goldene Dilemma

    Die 1920er sind derzeit wieder stark im Trend, doch Evi Niessner beschäftigt sich bereits seit dreißig Jahren mit der Zeit. Ihre Show „Glanz auf dem Vulkan“ ist im Nikolaisaal zu sehen. Von Sarah Kugler mehr

    Glitzer und Glamour der 1920er Jahre.
  • 26.01.2020 20:45 UhrPerformance-BesprechungKlub Girko trat beim Potsdamer Winterzirkus auf

    Julian Vogel und Josef Stiller begeisterten mit ihrer originellen Holz-Performance beim dritten Potsdamer Winterzirkus-Abend im T-Werk. Von Astrid Priebs-Tröger mehr

    Turmbau zu Potsdam. In der fabrik errichteten Julian Vogel und Josef Stiller (l.) einen Stapel aus Holz – um darauf zu balancieren.
  • 20.01.2020 10:38 UhrMade in PotsdamWas wird kommen?

    Das Stück "Ononon“ präsentierte Tanztheater mit Kisten und Objekten beim Festival „Made in Potsdam“. Von Astrid Priebs-Tröger mehr

    Überraschung aus der Kiste. Clément Layes in „Ononon“.
  • 17.01.2020 18:37 UhrDer Sinn der Anteilnahme"Let us stay" bei Made in Potsdam

    Der zweite Abend des „Made in Potsdam“-Festivals philosophiert mit dem Stück „Let us stay“ von Anita Twarowska und  Murillo Basso über die Liebe. Von Astrid Priebs-Tröger mehr

    In "Let Us Stay" erforschen Anita Twarowska und Murillo Basso den Zerfall einer liebe.
  • 16.01.2020 18:02 UhrMade in Potsdam eröffnetVerschwimmende Gewissheiten

    Mit dem fluffigen Tanzstück „More than things“ des kanadischen Studios Québec eröffnete das „Made in Potsdam“-Festival. Von Astrid Priebs-Tröger mehr

    Emile Pineaults "More Than Things" mutet rosa-fluffig an und hat doch Tiefe. 
  • 12.01.2020 07:45 Uhr"Made in Potsdam"-FestivalDer mit dem Donut tanzt

    Das Festival „Made in Potsdam“ startet am 15. Januar in der fabrik und im Kunstraum. Gleichberechtigung wird ein großes Thema sein. Von Sarah Kugler mehr

    Wohlfühlutopie. Emile Pineaults Tanzstück „More-Than-Things“.
  • 02.01.2020 10:51 UhrVorschauDas sind die kulturellen Höhepunkte 2020 in Potsdam

    UpdateNeue Ausstellungen im Museum Barberini, spannende Romane von Potsdamer Autoren, Orgel- und Rockmusik: Einige Höhepunkte des Kulturjahres 2020. Von Sarah Kugler mehr

    Im Museum Barberini werden 2020 in einer neuen Ausstellung 110 Gemälde von Claude Monet zu sehen sein. Hier: „Ortseingang von Giverny im Winter“ aus dem Jahr 1885.

Kontakt zur Redaktion

Sie wollen uns Ihre Meinung zu einem Artikel mitteilen, uns eine Frage stellen oder haben interessante Neuigkeiten für uns? 

Dann melden Sie sich gern bei uns per E-Mail an [email protected]

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Lesen Sie auch:

Wie arbeitet die PNN-Redaktion?

Im Nachrichten-Blog informieren wir Sie über das Potsdamer Sportgeschehen.

Neueste Meldungen lesen

Das Veranstaltungsmagazin mit Tipps und Terminen für Ihre Freizeitgestaltung.

Jetzt lesen

Sie suchen etwas Spezielles oder Ihre Dienstleistung muss gefunden werden? Dann ist das PNN Branchenbuch genau das Richtige für Sie. Denn hier sucht man in Potsdam. 

Zum Branchenbuch