Lesen Sie mehr zur Stadtentwicklung

  • 02.03.2017 14:43 UhrStreit um Potsdamer MitteVerwaltungsgericht: Bürgerbegehren ist unzulässig

    Die Stadt Potsdam lehnte das Bürgerbegehren zur Mitte als unzulässig ab. Die Bürgerinitiative klagte dagegen. Das Potsdamer Verwaltungsgericht lehnte am Donnerstagmittag dann die Klage ab. Von Peer Straube, Klaus Peters mehr

    Das FH-Gebäude soll im Herbst 2017 abgerissen werden.
  • 02.03.2017 10:14 UhrStreit um Potsdamer MitteVerwaltungsgericht entscheidet über Bürgerbegehren

    Ist das Bürgerbegehren zur Potsdamer Mitte, das knapp 15.000 Potsdamer unterschrieben haben, rechtlich zulässig oder nicht? Am Donnerstag verhandelt das Verwaltungsgericht über diese Frage. Von Klaus Peters mehr

    Das FH-Gebäude am Alten Markt soll im Herbst 2017 abgerissen werden.
  • 02.03.2017 01:00 UhrBürgerbegehren zur Potsdamer MitteVerwaltungsgericht entscheidet über die Potsdamer Mitte

    Das Verwaltungsgericht berät, ob die Stadt Potsdam das Bürgerbegehren zu Recht für unzulässig hielt. Ein Überblick über mögliche Konsequenzen. Von Christine Fratzke mehr

    Spieglein, Spieglein. Wie die Potsdamer Mitte aussehen soll, ist umstritten. Am Donnerstag beschäftigt sich das Verwaltungsgericht mit der Frage, ob die Stadt ein Bürgerbegehren gegen den Abriss von Gebäuden aus der DDR-Zeit – wie die Fachhochschule – für rechtlich unzulässig erklären durfte.
  • 20.02.2017 01:00 Uhr„Gestaltungsprinzipien der Potsdamer Innenstadt“Olaf Thiede hält Vortrag über die Potsdamer Mitte

    Der Eintritt ist frei. Von PNN mehr

  • 10.02.2017 01:00 UhrParty und Film zum Mercure HotelFeiern über den Dächern der Stadt

    In der 17. Etage im Hotel Mercure ist erneut eine Party geplant. Und ein rbb-Film dokumentiert die jahrelange Debatte um die Zukunft des Hotels. Von Josephin Hartwig mehr

    In der 17. hat man noch Träume - und dort kann man wieder feiern.
  • 02.02.2017 01:00 UhrPotsdamer MitteKonzept für Staudenhof nach FH-Abriss

    Das FH-Gebäude am Alten Markt soll im Herbst 2017 abgerissen werden. Weil sich zwischen der neuen Kaiserstraße und dem Staudenhof-Wohnblock ein Höhen-Unterschied ergeben wird, soll das voraussichtlich angepasst werden. Von PNN mehr

    Der Staudenhof-Wohnblock hat noch bis 2022 Bestandsschutz.
  • 30.01.2017 01:00 UhrEntwicklung von KrampnitzEin Tropfen auf den heißen Stein

    In Krampnitz werden Gebäude vor Wetter, Vandalismus und illegalen Partys gesichert – und auch eine Bodensanierung ist geplant. Die Gerichtsverfahren dauern weiter an. Von Henri Kramer mehr

    Die Häuser in Krampnitz verfallen, ein Rechtsstreit behindert die Entwicklung des Areals.
  • 26.01.2017 01:00 UhrPotsdamer Mitte„Wir bereiten den Start vor“

    Nach einer heftigen Debatte segnen Potsdams Stadtverordnete die Ausschreibung für Mitte-Grundstücke ab. Das umstrittene Fachhochschulgebäude soll im Herbst abgerissen werden. Von Henri Kramer mehr

    Statt der Fachhochschule sind zwei neue Wohn- und Geschäftskarrees geplant.
  • 04.01.2017 01:00 UhrDebatte zur Potsdamer MitteGericht urteilt über Zulässigkeit des Bürgerbegehrens

    Das Stadtparlament erklärte das Bürgerbegehren zur Potsdamer Mitte für unzulässig. Falls das Verwaltungsgericht diese Entscheidung anzweifelt, könnte der Bürgerentscheid doch noch kommen. Von Henri Kramer mehr

    Ausgedient. Oberbürgermeister Jakobs hatte angekündigt, auf dem Grundstück der Fachhochschule am Alten Markt eine Bebauung durch die Wohnungsbaugenossenschaften zu ermöglichen.
  • 30.12.2016 01:00 UhrBildungseinrichtungen in PotsdamDauerbaustelle Schule

    Der Kommunale Immobilienservice konnte 2016 einige Bauten fertigstellen – doch vieles ist noch offen. Werkleiter Bernd Richter zieht Bilanz. Von Katharina Wiechers mehr

    Sanierungsfall. Noch vor der Fertigstellung muss der Neubau der Da-Vinci-Schule schon wieder saniert werden – der Estrich ist zu feucht und hat für Schimmelbildung gesorgt.
  • 21.12.2016 01:00 UhrPotsdamer MitteDebatte um Rechenzentrum geht weiter

    Potsdams Kreative könnten das Rechenzentrum bis 2023 nutzen. Die Linke fordert, dass die Garnisonkirchenstiftung auf den Bau des Kirchenschiffs verzichtet. Das kritisiert nun CDU-Fraktionschef Matthias Finken. Von Henri Kramer mehr

    Das Rechenzentrum könnte für Potsdams Kreative länger erhalten bleiben.
  • 20.12.2016 01:00 UhrDebatte um Zukunft des Rechenzentrums hält anGarnisonkirche: Potsdamer Linke will Verzicht auf Kirchenschiff

    Kreative könnten länger als bisher geplant im Rechenzentrum bleiben, sagte Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs. Der Potsdamer Linken reicht das nicht. Von Henri Kramer mehr

    Das Rechenzentrum könnte bis 2023 für die Kreativen genutzt werden.
  • 19.12.2016 01:00 UhrDiskussion um Potsdamer MitteKreative könnten bis 2023 im Rechenzentrum bleiben

    Im Konflikt um die Potsdamer Mitte stellt Oberbürgermeister Jann Jakobs in Aussicht, dass das Künstlerquartier Rechenzentrum nach 2018 noch weiter genutzt werden kann. Für fünf weitere Jahre. Von Sabine Schicketanz, Peer Straube mehr

    Das Rechenzentrum könnte für Potsdams Kreative länger erhalten bleiben.
  • 15.12.2016 01:00 UhrPotsdam Stiftung KremerVerliebt in Potsdam

    Ein Mann aus Westfalen gründete vor 15 Jahren eine Stiftung, um Häuser in Potsdam zu sanieren. Heute kann Hermann Kremer auf einige Projekte schauen, die er realisiert hat: Unter anderem das Museum der Kolonie Alexandrowka und zwei Häuser am Bassinplatz. Von Steffi Pyanoe mehr

    Mag alte Häuser. Hermann Kremer vor dem Museum Alexandrowka.
  • 15.12.2016 01:00 UhrErinnerungen an das "Minsk" auf dem BrauhausbergGruß an Potsdams einstige Partnerstadt

    Das "Minsk" beschäftigt die Potsdamer nach wie vor. Nun erscheinen neue Bücher zum Brauhausberg. Und Experten aus Berlin könnten zur Diskussion um Potsdams Mitte neue Impulse geben. Von Steffi Pyanoe mehr

    Schöner Sozialismus. Das Postkartenmotiv zeigt das neue Potsdam, das in den 1970er-Jahren am Brauhausberg entstand – ein Gegenentwurf zum barocken Stadtzentrum. Links steht das Restaurant Minsk, von dem heute nur noch eine Ruine übrig ist.
  • 13.12.2016 01:00 UhrNeues Großprojekt in Potsdams SüdenPro Potsdam sucht Planer für Tramdepot

    Aus dem alten Tramdepot an der Heinrich-Mann-Allee soll ein neues Wohngebiet werden. Nun sucht die Pro Potsdam einen ersten Planer für 135 neue Wohnungen. Von Henri Kramer mehr

    Alt und neu. Jahrzehntelang stellte der Potsdamer Verkehrsbetrieb im alten Tramdepot in der Heinrich-Mann-Allee seine Straßenbahnen ab. In der großen Werkstatthalle wurden sie gewartet. Nun soll dort ein Wohngebiet entstehen.
  • 12.12.2016 01:00 UhrRechtsstreit am Potsdamer Verwaltungsgericht beendetVergleich zu Krampnitz

    Die Stadt Potsdam und das Land Brandenburg einigen sich über die Sanierung der Umweltgifte auf dem früheren Kasernengelände. Und es gibt noch eine gute Krampnitz-Nachricht. Von Henri Kramer mehr

    Auf dem ehemaligen Kasernengelände in Krampnitz sollen 6500 Menschen leben.
  • 12.12.2016 01:00 UhrPotsdamMarode Fachhochschule wird doch nicht versteckt

    Das Gebäude der Fachhochschule Potsdam am Alten Markt sollte mit einer Plane abgedeckt werden, bevor das neue Museum Barberini eröffnet. Doch der überdimensionale Sichtschutz ist vom Tisch - erst einmal. Von Henri Kramer mehr

    14.000 gültige Unterschriften sind für ein erfolgreiches Bürgerbegehren nötig. Dann kann es zu einem Bürgerentscheid kommen.
  • 12.12.2016 01:00 UhrEntwicklung von Potsdams MitteLelbach darf an der Alten Fahrt bauen

    Der Berliner Investor Abris Lelbach kann mit dem umstrittenen Bau seiner Neubauten an der Alten Fahrt beginnen. Der Investor nahm einige "Modifikationen" vor. Doch auch jetzt sind noch nicht alle Hürden beseitigt. Von Peer Straube mehr

    Es gab Kritik an den Plänen zum vier- und fünfgeschossigen Ensembles in der Brauerstraße 4-6 von Investor Abris Lelbach. Grafik: Tchoban Voss
  • 03.12.2016 01:00 UhrInitiative kritisiert weiter Planungen zur Potsdamer Mitte„Das Konzept wird besser, aber nicht gut“

    Von Christine Fratzke mehr