PharmaskandalFoto: dpa

Pharmaskandal

In dem Arzneimittelskandal geht es um gestohlene Krebsmedikamente, die wegen Versäumnissen der Aufsichtsbehörden in Brandenburg  von der Firma Lunapharm mit Sitz in Mahlow deutschlandweit vertrieben werden konnten. Das zuständige Landesamt in Brandenburg soll schon vor Jahren Hinweise dazu erhalten haben, blieb aber lange untätig.

Mehr Beiträge zum Thema Pharmaskandal
  • 24.09.2018 17:39 UhrPharmaskandalZahl Betroffener im Lunapharm-Skandal steigt

    Inzwischen wurden 277 Patienten in Berlin und Brandenburg identifiziert, die mutmaßlich gestohlene Krebsarznei erhalten haben.  Von Marion Kaufmann mehr

    ARCHIV - 23.08.2018, Brandenburg, Blankenfelde-Mahlow: Das Gebäude der Lunapharm Deutschland GmbH. Im Brandenburger Arzneimittelskandal haben die Laboruntersuchungen keine Hinweise auf Mängel bei den beschlagnahmten Medikamenten ergeben. (zu dpa «Pharma-Skandal: Labore weisen keine Mängel nach» vom 19.09.2018) Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
  • 15.09.2018 00:00 UhrLinke bestätigt KarawanskijNeue Ministerin will Pharmaskandal aufklären

    Der Beschluss war einstimmig: Der Landesvorstand der Brandenburger Linken bestimmt Susanna Karawanskij zur neuen Gesundheitsministerin. Diese will im Pharmaskandal das Gespräch mit betroffenen Patienten suchen. Von Marion Kaufmann mehr

    Die künftige Sozialministerin Brandenburgs: Linke-Politikerin Susanna Karawanskij.
  • 14.09.2018 11:40 UhrPersonalumbau im Gesundheitsministerium Linke Lastenträger

    Susanna Karawanskij als Ministerin und Andreas Büttner als Staatssekretär sollen nach dem Pharmaskandal im Brandenburgs Behörden aufräumen.  Am Freitag berät der Landesvorstand der Linken über die Personalien. Von Marion Kaufmann mehr

    Aus Sachsen nach Brandenburg. Susanna Karawanskij, Politikwissenschaftlerin aus Leipzig, soll das Gesundheitsministerium in Potsdam nach dem Rücktritt von Parteikollegin Diana Golze (Linke) führen und den Pharmaskandal weiter aufklären.
  • 13.09.2018 14:04 UhrNach dem Rücktritt von Diana GolzeSusanna Karawanskij soll Sozialministerin werden

    Die Brandenburger Linke hat eine Nachfolgerin für die zurückgetretene Gesundheitsministerin Diana Golze gefunden: Die 38-jährige Susanna Karawanskij soll am Freitag dem Landesvorstand vorgeschlagen werden. Momentan ist sie Sprecherin für Kommunalfinanzen der Linke-Bundestagsfraktion. Von Marion Kaufmann mehr

    Die Bundestagabgeordnete Susanna Karawanskij (Die Linke) spricht während der Debatte um den Haushalt im Bundestag. Foto: Sebastian Gollnow/dpa 
  • 12.09.2018 00:00 UhrPharmaskandal in BrandenburgZwei Anträge zu Lunapharm im Landtag

    Der Pharmaskandal um Krebsmedikamente beschäftigt kommende Woche den Landtag. Zwei Anträge befassen sich mit den Lehren aus dem Behördenversagen. Von Marion Kaufmann mehr

    Das Gebäude der Lunapharm Deutschland GmbH in Blankenfelde-Mahlow. 
  • 06.09.2018 20:18 UhrAufklärung im PharmaskandalBetroffene Patienten identifiziert

    Im Pharmaskandal hat Brandenburg bislang elf Krebspatienten identifiziert, die illegal gehandelte Arznei von Lunapharm enthielten. Bei der Suche nach Betroffenen ließen sich die Landesbehörden viel Zeit. Anderes galt als wichtiger.   Von Marion Kaufmann mehr

    Zur Krankheit kommt die Unsicherheit. In Brandenburg wurden nun zwar elf Krebspatienten identifiziert, denen mutmaßlich aus griechischen Krankenhäusern gestohlene Arznei verabreicht wurde. Ob diese darüber in Kenntnis gesetzt wurden und ob die Medikamente voll wirksam waren, ist unklar. 
  • 1

Sagen Sie uns, wie Ihnen pnn.de gefällt!
Denn Ihre Anregungen und Ihre Kritik sind für uns sehr wichtig, damit wir auch künftig unser digitales Angebot für Sie weiterentwickeln können. 

Jetzt teilnehmen
Lesen Sie die Tageszeitung der Landeshauptstadt

Im Nachrichten-Blog informieren wir Sie über das Potsdamer Sportgeschehen.

Neueste Meldungen lesen

Das Veranstaltungsmagazin mit Tipps und Terminen für Ihre Freizeitgestaltung.

Jetzt lesen

Das Magazin für Unternehmer, Macher, Entscheider und alle Wirtschaftsinteressierten in der Region.

Jetzt lesen

Sie suchen etwas Spezielles oder Ihre Dienstleistung muss gefunden werden? Dann ist das PNN Branchenbuch genau das Richtige für Sie. Denn hier sucht man in Potsdam. 

Zum Branchenbuch