Mehr zum Thema Klimaforschung

  • 21.08.2018 00:00 UhrKlimaforschung PotsdamEin Klima-Phänomen

    Potsdamer Klimaforscher haben eine aktuelle Studie vorgelegt, wonach Blockaden der atmosphärischen Strömungen Hitzewellen erzeugen. Von Jan Kixmüller mehr

    Immer extremer. Hitzewellen können durch Blockadewetterlagen noch extremer werden. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
  • 31.07.2018 14:04 UhrSommer in BrandenburgHitzewellen werden immer extremer

    Potsdamer Klimaforscher sehen ihre Prognosen durch die Hitzewellen dieses Jahres bestätigt. Meteorologen erwarten, dass der Sommer weiterhin heiß und trocken bleibt. Von Jan Kixmüller mehr

    Sommerhitze im Mai. Heute könnten es 32 Grad in Berlin werden.
  • 28.06.2018 02:00 UhrPotsdamer Forscher im EisSensationelle Expedition in die Arktis

    In Potsdam wird aktuell eine der größten Arktisexpedition aller Zeiten vorbereitet: ein Jahr lang wollen Forscher fest eingefroren im arktischen Eis durch das Nordpolarmeer driften. Von Jan Kixmüller mehr

  • 06.06.2018 02:00 UhrLange Nacht der Wissenschaften PotsdamPolareis, Drohnen und Planeten

    Klimawandel, Polarforschung oder Hangrutsche: Die Forschungsinstitute auf dem Telegrafenberg stellen ihr Programm für die Lange Nacht der Wissenschaften am 9. Juni vor. Von Birte Förster mehr

    Technische Lebensretter. Mathias Zöllner, Ingenieur für Fernerkundung am Deutsches Geoforschungszentrum (GFZ), präsentiert einen sogenannten Wingcopter. Solche Drohnen sind unter anderem ein wichtiges Instrument zur Analyse und Vorhersage von Hanglawinen, die jedes Jahr mehrere Tausend Menschen töten.
  • 28.05.2018 13:54 UhrKlimaforschung PotsdamPotsdamer Studie: Trumps Strafzölle machen USA anfällig für Klimawandel

    Wissenschaftler erwarten besorgniserregende Effekte durch Flusshochwasser. Vor allem China sei in Zukunft davon betroffen. Die EU sei besser auf Produktionsausfälle in Asien vorbereitet als die USA. Von Jan Kixmüller mehr

    Überschwemmung im Südwesten Chinas.
  • 02.05.2018 02:00 UhrKlimaforschung Potsdam„Kein Institut in der Welt ist so gut positioniert“

    Die neue Doppelspitze des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Ottmar Edenhofer und Johan Rockström, über die Bedeutung und Zukunft des Instituts, die Frage der Ungleichheit auf der Erde, gerechte CO2-Steuern und den Nutzen von Big Data. Von Jan Kixmüller mehr

    Doppelte Kraft. Der Schwede Johan Rockström (r.) wird mit dem derzeitigen Vize-Direktor Ottmar Edenhofer (l.) die Leitung des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK)übernehmen.
  • 25.04.2018 02:00 UhrMinisterin würdigt Polarforscher

    mehr

  • 11.04.2018 21:10 UhrNeue Erkenntnisse zum KlimawandelDer Golfstrom lässt nach

    UPDATE: Bisher galt eine Veränderung des Stromes nur als theoretisches Szenario. Forscher des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung können eine Abschwächung nun aber belegen. Die Forscher sprechen von „beunruhigenden Beobachtungen“. Von Jan Kixmüller mehr

  • 28.02.2018 01:00 UhrNeue Ära für Potsdamer KlimaforschungKlimaforscher erhalten Doppelspitze

    Der Schwede Johan Rockström wird zusammen mit dem Potsdamer Ökonom Ottmar Edenhofer ab September das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung leiten. Natur- und Sozialwissenschaften sollen dort künftig noch stärker zusammengeführt werden. Von Jan Kixmüller mehr

    Ottmar Edenhofer (l.) und Johan Rockström in Potsdam.
  • 17.01.2018 01:00 UhrImmer öfter Hochwasser in der Mark

    mehr

  • 03.01.2018 01:00 UhrKlimaforschung PotsdamImmer öfter und immer stärker

    Unwetter durch Erderwärmung: Der Potsdamer Klimaforscher Stefan Rahmstorf über neue Zusammenhänge zwischen Extremwetterlagen und Klimawandel. Von Jan Kixmüller mehr

    Extrem. Stürme wie Xavier, der im Oktober gerade auch in Brandenburg wütete (hier Schäden in Kleinmachnow), können als Einzelereignis nicht dem Klimawandel zugeordnet werden. Treten Wetterextreme aber über längere Zeiträume gehäuft auf, halten Klimaforscher einen Zusammenhang mit der globalen Erderwärmung für möglich.
  • 18.10.2017 02:00 UhrKlimaforschung in Potsdam„Das Risiko, das wir eingehen“

    PIK-Klimaforscherin Katja Frieler spricht im PNN-Interview über Kosten des Klimawandels, Hitzetote, Cholera und Migration. Von Jan Kixmüller mehr

    Dürres Land. Explodierende Getreidepreise, aber auch Cholera-Epidemien stehen für die Potsdamer Forscher in engem Zusammenhang mit der globalen Erderwärmung.
  • 13.10.2017 02:00 Uhr25 Jahre Klimaforschung PotsdamDie Welt retten

    Nach 25 Jahren ist das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) noch längst nicht überflüssig. Das soll es nach den Worten von Direktor Hans Joachim Schellnhuber aber in den nächsten 25 Jahren werden. Von Jan Kixmüller mehr

    Gründungsdirektor. PIK-Direktor Hans Joachim Schellnhuber benennt die zivilisationsbedrohenden Risiken des Klimawandels oft mit sehr direkten Worten.
  • 24.05.2017 02:00 UhrKlimaforschung aus PotsdamVerwässerte Aussichten

    Der Golfstrom schwächelt. Potsdamer Klima- und Ozeanforscher sind sich allerdings uneins, ob der Klimawandel dahinter steckt – und welche weiteren Folgen das hat. Von Jan Kixmüller mehr

    Kalter Abgang. Eisberge treiben im Eisfjord von Ilulissat auf Grönland. Der Golfstrom, der hier seinen Wendepunkt hat, hat sich einer Studie zufolge im Laufe des 20. Jahrhunderts sehr stark verlangsamt wie anscheinend seit tausend Jahren nicht. Das könnte auch mit der aktuellen Eisschmelze auf Grönland zu tun haben.
  • 08.05.2017 02:00 UhrAspen-Dialog mit Vertretern aus Potsdam

    mehr

    Aspen-Dialog mit Vertretern aus Potsdam
  • 24.04.2017 02:00 UhrHINTERGRUNDKeine vorgefertigten Meinungen

    mehr

    H. J. Schellnhuber
  • 24.04.2017 02:00 Uhr7. "Pulse of Europe"-Kundgebung in PotsdamFür die Grundfesten der Aufklärung

    Mehr als 300 Teilnehmer demonstrierten bei der siebten „Pulse of Europe“-Kundgebung gegen einen drohenden Rechtsruck in Frankreich. Dabei bezog auch Ottmar Edenhofer vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung deutlich Position. Von René Garzke mehr

    300 Menschen setzten ein Zeichen für Europa bei der siebten "Pulse of Europe"-Kundgebung in Potsdam.
  • 22.04.2017 02:00 UhrFORTUNAS FazitSelbstverständlich?

    Von Jana Haase mehr

  • 19.04.2017 02:00 UhrPotsdamer Klimaforscher über einen Messturm in Brasilien„Die Erde ist noch viel komplizierter“

    Der Wissenschaftler Wolfgang Lucht vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) spricht im Interview über einen 325 Meter hohen Messturm im Urwald, die Rolle der Wälder und warum Klimaforschung weiterhin wichtig ist. Von Simone Humml mehr

    Das "Amazonian Tall Tower Observatory" (Atto) nordöstlich von Manaus im brasilianischen Urwald. Deutsche Forscher untersuchen auf dem 325 Meter hohen Turm unter anderem Treibhausgase und Luftströmungen.
  • 30.01.2017 18:12 UhrHasso-Plattner-Institut PotsdamHPI kritisiert US-Einreiseverbot

    Der Direktor des Hasso-Plattner-Instituts kritisiert das US-Einreiseverbot. Auch HPI-Forscher seien betroffen. Von Yvonne Jennerjahn mehr

    Demonstranten vor dem John F. Kennedy International Airport in New York, USA, nachdem dort zwei irakischen Flüchtlingen die Einreise verwehrt worden ist.

Kontakt zur Redaktion

Sie wollen uns Ihre Meinung zu einem Artikel mitteilen, uns eine Frage stellen oder haben interessante Neuigkeiten für uns? 

Dann melden Sie sich gern bei uns per E-Mail an [email protected]

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Lesen Sie auch:

Wie arbeitet die PNN-Redaktion?

Im Nachrichten-Blog informieren wir Sie über das Potsdamer Sportgeschehen.

Neueste Meldungen lesen

Das Magazin für Unternehmer, Macher, Entscheider und alle Wirtschaftsinteressierten in der Region

Jetzt lesen

Das Veranstaltungsmagazin mit Tipps und Terminen für Ihre Freizeitgestaltung.

Sie suchen etwas Spezielles oder Ihre Dienstleistung muss gefunden werden? Dann ist das PNN Branchenbuch genau das Richtige für Sie. Denn hier sucht man in Potsdam. 

Zum Branchenbuch