Mehr zum Thema Klimaforschung

  • 13.02.2019 06:45 UhrRelevanz und ImagewirkungJury gibt Nominierungen für Kongresspreis Potsdam bekannt

    UpdateNeue Auszeichnungen für innovative Technik und Nachhaltigkeit: Die Nominierungen für den Kongresspreis Potsdam 2018 stehen fest. Ein Überblick. Von Jan Kixmüller mehr

    Nominiert. Mit den letzten Geheimnissen unserer Heimatgalaxie hat sich eine Tagung befasst, die zu den acht nominierten Veranstaltungen zählt.
  • 09.02.2019 08:15 UhrWissenschaft in PotsdamPotsdamer Forscher: Permafrost taut immer schneller

    Die Erderwärmung hinterlässt immer deutlichere Spuren: In vielen Gebieten mit Dauerfrostboden sind die Durchschnittstemperaturen gestiegen. Das zeigt eine neue Studie von Potsdamer Polarforschern. Von Jan Kixmüller mehr

    Weggesackt. Wenn Permafrost auftaut, gerät der Boden ins Rutschen.
  • 06.02.2019 12:04 UhrUntersuchung des Potsdamer Klima-InstitutsWie man seine Klimabilanz verbessern kann

    Potsdamer Klimaforscher untersuchen mit dem Umweltbundesamt, wie Haushalte CO2-Emissionen senken können. Dabei gab es einige Überraschungen. Von Richard Rabensaat mehr

    Bilanz verhagelt. Flüge schlagen beim CO2-Budget stark zu Buche. 
  • 28.01.2019 17:22 UhrKlimaforschung PotsdamNeue Direktoren für Klima-Institut

    Ottmar Edenhofer und Johan Rockström sind am Montag offiziell zur Doppelspitze des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) ernannt worden. Von Jan Kixmüller mehr

     Ernennung. Ottmar Edenhofer, Ministerin Martina Münch, Johan Rockstroem (v.l.).
  • 26.01.2019 12:27 UhrKohle-Ausstieg bis 2038Potsdamer Klima-Institut fordert nächste Schritte

    Deutschland soll in knapp 20 Jahren komplett aus der Kohle-Förderung aussteigen. Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung erfreut diese Entscheidung - und fordert weitere Schritte. Von Oliver von Riegen mehr

    Der Tagebau Welzow-Süd in der Lausitz (Brandenburg) wird spätestens 2038 Geschichte sein.
  • 14.01.2019 18:17 UhrWissenschaft in PotsdamNeue Räume fürs Geoforschungszentrum

    Das Geoforschungszentrum ist das größte Institut auf dem Telegrafenberg - und platzt aus allen Nähten. Schritt für Schritt bekommen die Forscher nun mehr Platz. Von Peer Straube mehr

    Das GeoBioLab des Geoforschungszentrums ist bereits im Bau.
  • 31.12.2018 17:52 UhrJahresrückblick Potsdam 2018An der Grenze der Belastbarkeit

    Während die Klimaforscher 2018 in Potsdam mit neuer Führungsspitze reüssieren, nehmen auch andere Institute die Erde sehr genau unter die Lupe Von Jan Kixmüller mehr

    Doppelte Kraft. Der Schwede Johan Rockström (r.) hat mit Ottmar Edenhofer 2018 die Leitung des PIK übernehmen.
  • 22.12.2018 09:31 UhrKlimaforschung in Potsdam„Noch so ein Jahr hätte katastrophale Folgen“

    Der Potsdamer Klimaforscher Fred Hattermann spricht im PNN-Interview über das Dürrejahr 2018, kürzer werdende Winter, leere Wasserspeicher in Brandenburg sowie die Folgen für die Landwirtschaft. Von Jan Kixmüller mehr

    Extreme wie das Dürrejahr 2018 werden durch den Klimawandel häufiger vorkommen.
  • 14.12.2018 10:20 UhrKlimawandel"Heißzeit" ist Wort des Jahres 2018

    Das Wort des Jahres 2018 lautet "Heißzeit". Der Begriff umschreibt nicht nur den extremen Sommer, sondern bezieht sich auch auf den Klimawandel, vor dem Potsdamer Forscher des PIK schon lange warnen. Von Hajo von Cölln, Jan Kixmüller, Andrea Löbbecke mehr

    Vertrocknete Felder, Temperaturrekorde und wochenlang kaum Regen - Deutschland erlebte 2018 einen Ausnahmesommer. Bleibt das auch die Ausnahme? Wissenschaftler warnen: Es könnte noch viel schlimmer kommen.
  • 30.11.2018 11:11 UhrForschung in PotsdamBundesrechnungshof drängt auf Konzept für Nachhaltigkeits-Institut

    Der Rechnungsprüfungsausschuss des Bundestags will eine gesicherte Perspektive für das Potsdamer Nachhaltigkeits-Institut. Langfristig soll es in eine große Forschungseinrichtung integriert werden. Von Jan Kixmüller mehr

    Das Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) in Potsdam.
  • 28.11.2018 14:03 UhrKlimaforschung in Potsdam„Uns läuft die Zeit davon“

    Im Vorfeld der UN-Klimakonferenz weist der designierte Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Johan Rockström, auf die Dramatik der Lage hin. Es bleibe nur noch ein Jahrzehnt für die Klima-Kehrtwende. Von Jan Kixmüller mehr

    Die Waldbrände in Kalifornien (hier der Ort Paradise) zählen zu den schlimmsten, die es in der Region bisher gegeben hat.
  • 20.11.2018 17:59 UhrUmweltpolitiker Klaus Töpfer geehrtKampf für eine gerechtere Welt

    Der Gründungsdirektor des Potsdamer Nachhaltigkeitsinstituts IASS, Klaus Töpfer, wird zu seinem 80. Geburtstag mit einem großen Symposium in Berlin geehrt. Von Jan Kixmüller mehr

    Klaus Töpfer ist in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden.
  • 07.11.2018 16:25 UhrFolgen des KlimawandelsVerhängnisvolle Blockade

    UpdatePotsdamer Klimaforscher sehen die Erwärmung der Arktis und die Luftverschmutzung als Ursache für signifikante Veränderungen in der Atmosphäre unseres Planeten, wodurch es immer öfter zu gefährlichen Wetterereignissen kommen kann. Von Jan Kixmüller mehr

    Vergeblicher Ansturm. Seit dem Frühjahr versuchen Tiefdruckgebiete vom Atlantik erfolglos gegen hohen Luftdruck über Mittel- und Osteuropa anzukommen. 
  • 30.10.2018 13:09 UhrKlimaforschung PotsdamKlimaforschung Potsdam

    In Potsdam hat sich ein außerordentlicher Schwerpunkt zur Klimaforschung entwickelt. Angeführt durch das 1992 gegründete und mittlerweile weltweit renommierte Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) werden unter anderem auch am Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS), dem Alfred-Wegener-Institut  für Polar- und Meeresforschung (AWI), dem Deutschen Geoforschungszentrum (GFZ) und den hiesigen Hochschulen Fragen zu Klimawandel und Erderwärmung erforscht. mehr

    dpatopbilder - 02.07.2018, Niedersachsen, Hannover: Eine Spaziergängerin steht vor der untergehenden Sonne am Kronsberg. Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit
  • 24.10.2018 16:30 UhrPotsdamer Geoforscher Achim Brauer im Interview„Panik ist ein schlechter Ratgeber“

    Der Geoforscher Achim Brauer spricht im Interview über die diesjährige Dürre, die Regenfluten 2017, Folgen für die Potsdamer Parks und Probleme durch das schnelle Wachstum der Stadt. Von Jan Kixmüller mehr

    Während im vergangenen Jahr die Böden teilweise durchnässten, trockneten sie im Sommer 2018 zuweilen völlig aus. 
  • 09.10.2018 11:43 UhrKlimaforschung PotsdamNicht ohne umstrittene Maßnahmen

    Der Weltklimarat IPCC sagt, dass nur zwölf Jahre bleiben, um die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Auch werde es nicht ohne den Entzug des Treibhausgases CO2 aus der Atmosphäre gehen.  Von Jan Kixmüller mehr

    Der Kohleausstieg zum Klimaschutz ist in Deutschland aktuell ein heiß umstrittenes Thema - wobei es nicht mehr um das ob, sondern nur noch um das wann geht.  Foto: Oliver Berg/dpa-Bildfunk
  • 26.09.2018 16:16 UhrKlimafolgenforschung in Potsdam"Am Anfang wurden wir belächelt"

    Schwerer Aufstieg trotz guter Argumente: Um sich an der Weltspitze der Klimaforschung zu etablieren, mussten Potsdamer Wissenschaftler des PIK viel Überzeugungsarbeit leisten.  Von Mitsuo Martin Iwamoto mehr

    Vom Potsdamer Telegrafenberg, auf dem das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung heute seinen Sitz hat, wurden schon 1830 Nachrichten bis ans andere Ende Preußens geschickt. Seit 1992 funkt hier das PIK in die Gesellschaft und klärt sie darüber auf, welche konkreten Auswirkungen der Klimawandel für die Menschen hat.
  • 14.09.2018 00:00 UhrPotsdamer Forscher: Klimawandel heizt Stürme an

    Globale Erwärmung soll Auswirkungen auf tropische Stürme und das Maß der von ihnen verursachten Schäden haben mehr

  • 13.09.2018 14:51 UhrPotsdamer Forscher sehen Verbindung zu KlimawandelGefährlicher als Hurrikan "Florence": Taifun "Mangkhut" bedroht Philippinen

    Ein extrem starker Tropensturm bedroht am Wochenende das Leben von Millionen Menschen auf den Philippinen. Der Klimawandel macht solche Stürme noch gefährlicher, sagen Potsdamer Forscher. Von Jan Kixmüller mehr

    Hurrikan Florence aus dem All von Bord der Raumstation ISS gesehen.
  • 22.08.2018 06:05 UhrPotsdamer Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber„Was heute geschieht, gleicht einem kollektiven Suizidversuch“

    Nach 26 Jahren gibt der Gründungsdirektor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Hans Joachim Schellnhuber, die Leitung des Hauses an seine Nachfolger ab. Ein Gespräch über die Dimension des menschgemachten Klimawandels, das enge Zeitfenster für Klimaschutz, die Erfolgsaussichten der neuen Kohlekommission und die Chancen für eine bessere Moderne. Von Jan Kixmüller mehr

    Hans Joachim Schellnhuber geht nach 26 Jahren am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung in den Ruhestand.

Kontakt zur Redaktion

Sie wollen uns Ihre Meinung zu einem Artikel mitteilen, uns eine Frage stellen oder haben interessante Neuigkeiten für uns? 

Dann melden Sie sich gern bei uns per E-Mail an [email protected]

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Lesen Sie auch:

Wie arbeitet die PNN-Redaktion?

Im Nachrichten-Blog informieren wir Sie über das Potsdamer Sportgeschehen.

Neueste Meldungen lesen

Das Magazin für Unternehmer, Macher, Entscheider und alle Wirtschaftsinteressierten in der Region

Jetzt lesen

Das Veranstaltungsmagazin mit Tipps und Terminen für Ihre Freizeitgestaltung.

Sie suchen etwas Spezielles oder Ihre Dienstleistung muss gefunden werden? Dann ist das PNN Branchenbuch genau das Richtige für Sie. Denn hier sucht man in Potsdam. 

Zum Branchenbuch