Lesen Sie mehr zum Thema Extremismus

  • 17.01.2017 20:32 UhrProzess um Nauener NeonazisUrteile im Prozess um Nauener Brandanschlag Anfang Februar geplant

    Nach längerem Schweigen ergreift der angeklagte NPD-Politiker Schneider im Prozess um den Brandanschlag von Nauen wieder das Wort - und überschüttet das Gericht mit Beweisanträgen. Die Strafkammer will nun aber schnell zu Urteilen kommen. Von Klaus Peters mehr

    Vor dem Landgericht Potsdam müssen sich sechs Neonazis wegen des Brandanschlags auf ein geplantes Flüchtlingsheim im August 2015 verantworten.
  • 17.01.2017 18:18 UhrBrandenburgLandesregierung enttäuscht über gescheitertes NPD-Verbot

    Vier Jahre lang mühten sich die Bundesländer beim Bundesverfassungsgericht um ein NPD-Verbot - vergebens. Brandenburgs Regierungschef Woidke erwägt nun andere Maßnahmen gegen die rechtsextreme Partei. Von Klaus Peters, Rochus Görgen mehr

    Die NPD hat in Brandenburg 290 Mitglieder. Die Partei werde weiterhin vom Verfassungsschutz beobachtet.
  • 16.01.2017 01:00 UhrNazi-Aufmarsch in CottbusBrauner Schrecken

    Mehr als hundert Neonazis marschierten am Freitagabend durch Cottbus. Von Polizei und Verfassungsschutz keine Spur. Stattdessen werden Teilnehmerzahlen nach unten korrgiert. Der Fall hat ein Nachspiel im Landtag. Von Alexander Fröhlich mehr

    Neonazis zogen mit Fackeln durch Cottbus.
  • 14.01.2017 17:31 UhrRechtsextremismus in BrandenburgHundert vermummte Neonazis marschierten durch Cottbus

    Am Freitagabend marschierten unangemeldet und ungestört hundert Neonazis mit Pyro-Fackeln durch Cottbus. Die Polizei hatte vorab keine Hinweise auf die Aktion, die sie nun als "eindeutig rechtsextrem" einstuft. Brandenburgs Sicherheitsbehörden prüfen, ob es einen Zusammenhang zum verbotenen Neonazi-Netzwerk "Widerstand Südbrandenburg" gibt. Von Alexander Fröhlich mehr

    Ungestört konnten die Neonazis am Freitagabend durch Cottbus marschieren.
  • 10.01.2017 18:00 UhrProzess um Nauener Neonazi-Zelle in PotsdamNeonazis nicht länger als kriminelle Bande angeklagt

    Im Prozess um den Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen geht es nicht mehr um die Bildung einer kriminellen Vereinigung. Übrig bleiben der Anklagepunkt Brandstiftung und der Vorwurf weiterer rechtsextremer Straftaten. Von Christina Peters mehr

    Der NPD-Kommunalpolitiker Maik Schneider (M.) ist nur noch wegen Brandstiftung und rechtsextremter Straftaten angeklagt, nicht mehr wegen "Bildung einer kriminellen Vereinigung".
  • 05.01.2017 12:47 UhrNauen-ProzessStaatsanwaltschaft mindert Anklage: Keine kriminelle Vereinigung

    Im Nauen-Prozess um einen Brandanschlag und anderen Attacken hat die Staatsanwaltschaft die Anklage abgemildert. Den Neonazis wird nicht mehr die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Von Klaus Peters mehr

    Reiner Freundschaftsdienst. Der im Nauen-Prozess angeklagte Thomas E. bei einer Neonazi-Demonstration in Nauen im Mai 2015. Neben ihm im roten T-Shirt: der NPD-Politiker Maik Schneider.
  • 04.01.2017 01:00 UhrNauen-Prozess gegen Neonazi-ZelleTraditionslinien des Rechtsterrorismus im Havelland

    Im Nauen-Prozess versuchen sich die Angeklagten als unpolitisch darzustellen. Dabei ist einer von ihnen ein verurteilter Rechtsterrorist Von Alexander Fröhlich mehr

    Reiner Freundschaftsdienst. Der im Nauen-Prozess angeklagte Thomas E. bei einer Neonazi-Demonstration in Nauen im Mai 2015. Neben ihm im roten T-Shirt: der NPD-Politiker Maik Schneider.
  • 03.01.2017 14:24 UhrRechtsextremismus in BrandenburgBrandenburg geht weiter gegen rechtsextreme Musik vor

    Brandenburg legte die meisten Tonträger bei der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien im bundesweiten Vergleich vor. Ein Großteil weist rechtsextreme Inhalte auf. Erstmals steht auch ein Musikvideo, das dem extremistischen Islamismus zugeordnet wird, auf dem Index. Von Gudrun Janicke mehr

    "Rechten Hassmusikern müssen wir den Stecker ziehen", betonte Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD). Sebastian Kahnert/dpa
  • 03.01.2017 01:00 UhrBrandenburgBleiberecht für Opfer rechter Gewalt

    Brandenburgs Innenministerium betritt deutschlandweit Neuland. Abgelehnte Asylbewerber, die Opfer rechtsextremer Gewalttaten werden, sollen nicht abgeschoben werden. Missbrauch soll aber verhindert werden. Berlin sieht keinen Bedarf. Von Alexander Fröhlich mehr

    Die Kriminalität von Neonazis und anderen Rechten in Deutschland nimmt offenbar weiter zu (Symbolbild).
  • 15.12.2016 12:50 UhrProzess um Nauener Neonazi-ZelleLangericht Potsdam setzt einen Angeklagten auf freien Fuß

    Im Prozess um den Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen wurde der Haftbefehl gegen einen Angeklagten aufgehoben. Er hatte im Prozess eingeräumt, bei dem Anschlag "Schmiere" gestanden zu haben. Von Klaus Peters mehr

    Mehrere Nauener Neonazis müssen sich vor dem Potsdamer Gericht für eine Reihe von Straftaten verantworten. Anstifter soll NPD-Politiker Maik Schneider (rechts) sein.
  • 13.12.2016 14:02 UhrProzess um Nauener Neonazi-Zelle in PotsdamNPD-Mann Schneider fordert Abbruch des Prozesses

    Der Prozess um den Brandanschlag auf eine Flüchtlings-Notunterkunft in Nauen kommt nur mühsam in Gang. Der als Rädelsführer angeklagte NPD-Politiker Schneider blockiert immer wieder die Verhandlung. Von Klaus Peters mehr

    Der Angeklagte NPD-Kommunalpolitiker Maik Schneider mit seinem Anwalt.
  • 08.12.2016 16:43 UhrProzess um Nauener Neonazi-Zelle in PotsdamAngeklagter beschuldigt nun doch Mitangeklagte

    Im Prozess um den Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen hat einer der sechs Angeklagte überraschend seine Aussage in der vergangenen Woche zurückgezogen. Heute hat er sie wieder revidiert und Mitangeklagte beschuldigt. Von Gudrun Janicke mehr

    Mehrere Nauener Neonazis müssen sich vor dem Potsdamer Gericht für eine Reihe von Straftaten verantworten. Anstifter soll NPD-Politiker Maik Schneider (rechts) sein.
  • 07.12.2016 19:41 UhrProzess um Nauener Neonazi-ZelleBefangenheitsanträge abgelehnt - der Prozess geht weiter

    Ein Schöffe leistete sich im Nauener Neonazi-Prozess einen Verbalausfall - und riskierte damit den Neustart des Prozesses. Dieser wird am Donnerstag nun doch fortgesetzt. Von Alexander Fröhlich mehr

    Der Nauener NPD-Politiker Maik Schneider.
  • 25.11.2016 01:00 UhrProzess um Nauener Neonazi-Zelle„Es muss brennen“

    Der NPD-Politiker Maik Schneider wird von Mitangeklagten im Nauen-Prozess schwer belastet. Weil Schneider selbst wirr redet, rastet ein Schöffe der Strafkammer aus - und riskiert einen Neustart des Prozesses. Von Alexander Fröhlich mehr

    Der Angeklagte NPD-Kommunalpolitiker Maik Schneider mit seinem Anwalt.
  • 24.11.2016 17:16 UhrProzess um Nauener Neonazi-ZelleGeständnis: Brandanschlag auf geplante Asylunterkunft war sorgfältig geplant

    Drei der sechs Angeklagten legten ein Geständnis ab und stellten dar, wie sorgfältig sie den Brandanschlag auf eine geplante Asylunterkunft in Nauen geplant haben. Der NPD-Politiker Maik Schneider soll sie dazu angestiftet haben. Von Klaus Peters mehr

    Mehrere Nauener Neonazis müssen sich vor dem Potsdamer Gericht für eine Reihe von Straftaten verantworten. Anstifter soll NPD-Politiker Maik Schneider (rechts) sein.
  • 23.11.2016 16:24 UhrBrandanschlag auf Asylunterkunft JüterbogTäter nannte seine fremdenfeindliche Gesinnung als Motiv

    Ein 20-Jähriger hat gestanden, einen Brandanschlag auf eine Asylunterkunft in Jüterbog verübt zu haben. Er bleibt vorerst auf freiem Fuß. Von Alexander Fröhlich mehr

    Zwei Bransätze wurden auf diese Flüchtlingsunterkunft in Jüterbog, in der minderjährige Flüchtlinge untergebracht waren, geworfen.
  • 22.11.2016 01:00 UhrProzess gegen Nauener NeonazisDer Wille einer Gruppe

    Ab Donnerstag müssen sich NPD-Mann Schneider und andere vor dem Landgericht Potsdam verantworten. Bei der Polizei herrscht Unmut, weil die Staatsanwaltschaft nur mit gebremster Härte vorgeht. Was der Neonazi-Zelle in Nauen vorgeworfen wird - und was nicht. Von Alexander Fröhlich mehr

    Angeklagt ist der NPD-Politiker Maik Schneider.
  • 18.11.2016 18:02 UhrNach Brandanschlag auf geplante Asylunterkunft in NauenHohe Sicherheitsvorkehrungen beim Prozess gegen Nauener Neonazis

    Der Nauener NPD-Kommunalpolitiker Maik Schneider und fünf weitere Neonazis stehen ab nächster Woche in Potsdam vor Gericht. Ihnen werden unter anderem der Brandanschlag auf eine geplante Asylunterkunft und Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Von Georg-Stefan Russew mehr

    Im August 2015 wurde diese Turnhalle in Nauen angezündet, in die vorübergehend Flüchtlinge ziehen sollten. Hinter dem Anschlag stecken offenbar NPD-Politiker Maik Schneider und weitere Neonazis aus dem Havelland.
  • 18.11.2016 17:29 UhrNSU-Untersuchungsausschuss in BrandenburgRautenbergs Verdacht über Brandanschlag auf jüdischen Friedhof in Potsdam

    Hatte Brandenburgs Verfassungsschutz etwas mit dem Brandanschlag auf die Jüdische Trauerhalle in Potsdam 2001 zu tun? Brandenburgs Generalstaatsanwalt Erardo Rautenberg schließt das nicht aus. Von Thorsten Metzner, Alexander Fröhlich mehr

    Auf die Trauerhalle des Jüdischen Friedhofs in Potsdam wurde 2001 ein Brandanschlag verübt.
  • 18.11.2016 15:48 UhrNSU-Untersuchungsausschuss in Brandenburg"Dass der Verfassungsschutz Piatto akzeptiert hat, ist ein Skandal"

    Welche Verbindungen gibt es zwischen dem ehemaligen V-Mann "Piatto" und den NSU-Mordtaten? Dass diese Frage aufgeklärt wird, forderte der Politikwissenschaftler Hans-Joachim Funke im NSU-Untersuchungsausschuss Brandenburg. Von Georg-Stefan Russew mehr

    Der V-Mann "Piatto" im Dezember 2014 auf dem Weg zum NSU-Prozess im Oberlandesgericht München.

Kontakt zur Redaktion

Sie wollen uns Ihre Meinung zu einem Artikel mitteilen, uns eine Frage stellen oder haben interessante Neuigkeiten für uns? 

Dann melden Sie sich gern bei uns per E-Mail an [email protected]

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Lesen Sie auch:

Wie arbeitet die PNN-Redaktion?

Im Nachrichten-Blog informieren wir Sie über das Potsdamer Sportgeschehen.

Neueste Meldungen lesen

Das Magazin für Unternehmer, Macher, Entscheider und alle Wirtschaftsinteressierten in der Region

Jetzt lesen

Das Veranstaltungsmagazin mit Tipps und Terminen für Ihre Freizeitgestaltung.

Sie suchen etwas Spezielles oder Ihre Dienstleistung muss gefunden werden? Dann ist das PNN Branchenbuch genau das Richtige für Sie. Denn hier sucht man in Potsdam. 

Zum Branchenbuch