Lesen Sie mehr zum Thema Extremismus

  • 09.03.2017 23:36 UhrBilanz der Opferperspektive BrandenburgHöchststand rechter Gewalt seit 2002

    Die Zahl der rechten Angriffe in Brandenburg erreicht einen Höchststand. Vor allem gab es 2016 deutlich mehr rassistische Gewalttaten als in den Vorjahren. Von Alexander Fröhlich mehr

    "Rechte Gewalt kann jeden treffen": Wer in Brandenburg Opfer rechter Gewalt wird, darf bleiben.
  • 24.02.2017 22:25 UhrNSU-Untersuchungsausschuss in BrandenburgVerstorbener NPD-Politiker Schwerdt war doch kein V-Mann in Brandenburg

    Brandenburgs Innenministerium weigerte sich beharrlich, Auskunft zu geben - und befeuerte damit Spekulationen. Am Freitag drohte der NSU-Untersuchungsausschuss. Nun kam raus: Der NPD-Politiker Frank Schwerdt spitzelte doch nicht für den Landes-Verfassungsschutz. Von Alexander Fröhlich mehr

    Strammer Neonazi, aber Spitzel. Er hielt die Strippen in der rechtsextremistischen Szenen in den 1990er-Jahren zusammen, wechselte dann zur NPD. Eine Auskunftsverweigerung des Brandenburger Innenministeriums nährt nun alte Spitzel-Gerüchte. F.: B. von Jutrczenka/dpa
  • 17.02.2017 13:00 UhrRechte Gewalt in BrandenburgZahl der Angriffe auf Flüchtlinge in Brandenburg verdoppelt

    In Brandenburg wurden mehr als 300 Angriffe auf Flüchtlinge und ihre Unterkünfte im vergangenen Jahr registriert - doppelt so viel wie 2015. Auch die Zahl der Körperverletzungen hat deutlich zugenommen. Von Klaus Peters mehr

    Zwei Bransätze wurden auf diese Flüchtlingsunterkunft in Jüterbog, in der minderjährige Flüchtlinge untergebracht waren, geworfen.
  • 15.02.2017 13:23 UhrUrteil im Prozess um Brandanschlag in NauenSchneider und weiterer Neonazi legen Revision ein

    Der NPD-Politiker Maik Schneider wurde unter anderem wegen des Brandanschlags auf eine geplante Asylunterkunft zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt. Er und ein Mittäter wollen das Urteil anfechten. Von Klaus Peters mehr

    Der NPD-Politiker Maik Schneider bei der Urteilsverkündung im Potsdamer Landgericht.
  • 14.02.2017 19:33 UhrAttacken bei Anti-Asyl-Demos in RathenowProzess um rechte Angriffe auf Journalisten

    Am Rande von Anti-Asyl-Demonstrationen in Rathenow wurde der Journalist Hardy Krüger, der auch für die PNN schreibt, mehrfach attackiert. Jetzt landete der Fall vor dem Rathenower Amtsgericht. Von René Garzke mehr

    Demonstration des asylfeindlichen "Bürgerbündnisses Havelland" im März 2016 in Rathenow.
  • 10.02.2017 18:16 UhrBrandenburg/HavelNaziparolen grölender Betrunkener verletzt Polizisten

    Die Polizei ermittelt gegen drei betrunkene Männer, die in Brandenburg/Havel Naziparolen gebrüllt haben. Ein 26-Jähriger hat außerdem einen Polizisten verletzt. Von Christina Peters mehr

    Ein Polizeiwagen.
  • 09.02.2017 15:56 UhrProzess um Brandanschlag von NauenNPD-Politiker Schneider nach Brandanschlag zu hoher Haftstrafe verurteilt

    Wegen des Brandanschlags auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen wurde der NPD-Politiker Maik Schneider zu einer Haftstrafe von acht Jahren verurteilt. Für weitere Delikte erhielt er eine zusätzliche Freiheitsstrafe von anderthalb Jahren. Von Klaus Peters mehr

    Der NPD-Politiker Maik Schneider vor der Urteilsverkündung mit seinen Anwälten.
  • 08.02.2017 15:31 UhrReichsbürger in BrandenburgSEK-Einsatz gegen "Reichsbürger" in Cottbus

    Erneut geht die Polizei gegen einen sogenannten Reichsbürger vor. Es geht um den Verdacht auf Verstoß gegen das Waffengesetz. Von Anna Ringle mehr

    Dieses Outdoor-Military-Geschäft in Cottbus, das offenbar von Reichsbürgern betrieben wird, wurde von der Polizei durchsucht.
  • 06.02.2017 19:25 UhrProzess um Brandanschlag von NauenSchneiders Nazi-Trupp auf Demo-Tour

    Die Angeklagten im Nauen-Prozess versuchten, sich als lose Truppe darzustellen. Tatsächlich waren sie politisch überaus aktiv, wie PNN-Recherchen zeigen. Von Alexander Fröhlich, Hardy Krüger mehr

    Die Angeklagten.
  • 06.02.2017 17:40 UhrProzess um Brandanschlag NauenUrteile sollen am Donnerstag gesprochen werden

    Im Prozess um den Brandanschlag von Nauen hat der Angeklagte NPD-Politiker Schneider schon mit wirren Verteidigungsreden für Aufsehen gesorgt. Er stellte die Brandstiftung an einer geplanten Flüchtlingsunterkunft als Unfall dar. Zum Schluss können sich nicht mal seine beiden Verteidiger auf eine Beurteilung einigen. Von Klaus Peters mehr

    Im August 2015 ist diese Turnhalle in Nauen angezündet worden, die als temporäre Notunterkunft für Flüchtlinge gedacht war.
  • 03.02.2017 01:00 UhrVerfassungsschutz BrandenburgWar NPD-Funktionär Frank Schwerdt V-Mann?

    Brandenburgs NSU-Untersuchungsausschuss fragt, ob der NPD-Politiker Frank Schwerdt für den Verfassungsschutz spitzelte. Das Innenministerium gibt keine Auskunft und befeuert einen alten Verdacht. Von Alexander Fröhlich mehr

    Strammer Neonazi, aber Spitzel. Er hielt die Strippen in der rechtsextremistischen Szenen in den 1990er-Jahren zusammen, wechselte dann zur NPD. Eine Auskunftsverweigerung des Brandenburger Innenministeriums nährt nun alte Spitzel-Gerüchte. F.: B. von Jutrczenka/dpa
  • 02.02.2017 19:42 UhrAnschlag auf Flüchtlingsunterkunft in JüterbogRechter Brandstifter in Haft

    Obwohl er gestanden hatte, einen Brandanschlag auf eine Jüterboger Flüchtlingsunterkunft verübt zu haben, gab es zunächst keinen Haftbefehl gegen einen 20-Jährigen. Nun korrigiert sich das Gericht - und der Mann sitzt nun doch in Untersuchungshaft. Von Alexander Fröhlich mehr

    Zwei Bransätze wurden auf diese Flüchtlingsunterkunft in Jüterbog, in der minderjährige Flüchtlinge untergebracht waren, geworfen.
  • 27.01.2017 01:00 UhrNach Nazi-Aufmarsch in CottbusBehörden rechnen mit neuen rechtsextremen Aktionen

    120 Neonazis marschierten vor zwei Wochen ungestört durch Cottbus. Brandenburgs Sicherheitsbehörden befürchten, dass nun weitere Aktionen folgen werden. Von Alexander Fröhlich mehr

    Neonazis zogen mit Fackeln durch Cottbus.
  • 26.01.2017 01:00 UhrPotsdamer Rechtsextremismusforscher im Interview„Es geht um unsere verfassungsmäßige Ordnung“

    Der Potsdamer Rechtsextremismusforscher Gideon Botsch spricht im PNN-Interview über die neue Forschungsstelle Rechtsextremismus, Anti-Asyl-Proteste, Neonazi-Terror und die Gefährlichkeit der AfD. Von Alexander Fröhlich mehr

    In Berlin sucht die Justiz aktuell 27 Rechtsextreme. (Symbolbild)
  • 25.01.2017 15:45 UhrRechtsextremismus in BrandenburgWeniger rechte Aufmärsche in Brandenburg

    Die Zuwanderung hunderttausender Flüchtlinge sorgte auch in Brandenburg für viele fremdenfeindliche Demonstrationen. Dies hat nun nachgelassen, sagen Experten - aber eine Sorge bleibt. Von Klaus Peters mehr

    In Brandenburg gab es 2016 etwa 100 asylfeindliche und rechtsextreme Straßenaktionen. Monatelang mobilisierte auch der Potsdamer Pegida-Ableger Pogida, an der Kundgebung am 9. März nahmen etwa 60 Personen teil.
  • 25.01.2017 01:00 UhrProzess um Brandanschlag von NauenAnklage fordert knapp neun Jahre für NPD-Politiker Schneider

    Im Prozess um den Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft fordert die Anklage fast neun Jahre Haft für NPD-Politiker Maik Schneider. Von dem Urteil soll ein Signal ausgehen, so die Staatsanwaltschaft. Von Klaus Peters mehr

    Rechtsanwalt Jens-Michael Knaak (l-r), der angeklagte NPD-Politiker Maik Schneider und Rechtsanwalt Ulli Herbert Boldt.
  • 24.01.2017 16:29 UhrProzess um Brandanschlag NauenNPD-Politiker verzögert Plädoyers

    Der Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen sorgte im Spätsommer 2015 in Brandenburg für einen Schock - umso größer war die Erleichterung, als die mutmaßlichen Täter gefasst wurden. Nun sollen im Prozess gegen die sechs angeklagten Neonazis die Plädoyers gehalten werden. Von Klaus Peters mehr

    Im August 2015 ist diese Turnhalle in Nauen niedergebrannt. Dort sollten vorübergehend Flüchtlinge untergebracht werden.
  • 19.01.2017 01:00 UhrNeonazi-Aufmarsch in CottbusDas Nachspiel von Cottbus

    Neonazis konnten am vergangenen Freitagabend ungestört durch Cottbus marschieren. Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter weist Kritik am Polizei-Einsatz zurück – und will nun Konsequenzen ziehen. Von Alexander Fröhlich mehr

    Neonazis zogen mit Fackeln durch Cottbus.
  • 17.01.2017 20:32 UhrProzess um Nauener NeonazisUrteile im Prozess um Nauener Brandanschlag Anfang Februar geplant

    Nach längerem Schweigen ergreift der angeklagte NPD-Politiker Schneider im Prozess um den Brandanschlag von Nauen wieder das Wort - und überschüttet das Gericht mit Beweisanträgen. Die Strafkammer will nun aber schnell zu Urteilen kommen. Von Klaus Peters mehr

    Vor dem Landgericht Potsdam müssen sich sechs Neonazis wegen des Brandanschlags auf ein geplantes Flüchtlingsheim im August 2015 verantworten.
  • 17.01.2017 18:18 UhrBrandenburgLandesregierung enttäuscht über gescheitertes NPD-Verbot

    Vier Jahre lang mühten sich die Bundesländer beim Bundesverfassungsgericht um ein NPD-Verbot - vergebens. Brandenburgs Regierungschef Woidke erwägt nun andere Maßnahmen gegen die rechtsextreme Partei. Von Klaus Peters, Rochus Görgen mehr

    Die NPD hat in Brandenburg 290 Mitglieder. Die Partei werde weiterhin vom Verfassungsschutz beobachtet.

Kontakt zur Redaktion

Sie wollen uns Ihre Meinung zu einem Artikel mitteilen, uns eine Frage stellen oder haben interessante Neuigkeiten für uns? 

Dann melden Sie sich gern bei uns per E-Mail an [email protected]

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Lesen Sie auch:

Wie arbeitet die PNN-Redaktion?

Im Nachrichten-Blog informieren wir Sie über das Potsdamer Sportgeschehen.

Neueste Meldungen lesen

Das Magazin für Unternehmer, Macher, Entscheider und alle Wirtschaftsinteressierten in der Region

Jetzt lesen

Das Veranstaltungsmagazin mit Tipps und Terminen für Ihre Freizeitgestaltung.

Sie suchen etwas Spezielles oder Ihre Dienstleistung muss gefunden werden? Dann ist das PNN Branchenbuch genau das Richtige für Sie. Denn hier sucht man in Potsdam. 

Zum Branchenbuch