Lesen Sie mehr zum Thema Extremismus

  • 07.10.2017 02:00 UhrNSU-Untersuchungsausschuss BrandenburgDer Neonazi Sven Sch. - de facto Informant

    Der Brandenburgs NSU-Untersuchungsausschuss zeigt, wie die Polizei zur Jahrtausendwende einer Neonazi-Größe beim Aufbau eines Szene-Versandhandels half. Es blieb nicht die einzige absurde Erkenntnis. Von Alexander Fröhlich mehr

  • 27.07.2017 02:00 UhrRechtsextremismus in Cottbus„Hochgradig gewaltorientiert“

    Cottbus ist das Zentrum der rechtsextremistischen Szene in Brandenburg. Die PNN zeigen, wie breit die rechte Szene vor Ort inzwischen aufgestellt ist. Ein Überblick. Von René Garzke mehr

    Rechte Fans. Beim FC Energie Cottbus tummeln sich zahlreiche Neonazis, wie hier beim Spiel gegen den SV Babelsberg im Frühjahr.
  • 17.07.2017 21:05 UhrRechtsextremismus in BrandenburgCottbus: Linksjugend von Neonazis bedroht

    Jungpolitiker mussten Stand in Cottbus räumen. Neonazis hatten ihnen offenbar gedroht: "Ich prügel euch zu Krüppeln!“ Von René Garzke mehr

  • 06.07.2017 18:38 UhrNach tödlichem UnfallCottbus? Bloß weg

    Nach dem Tod einer Studentin in Cottbus sind elf junge Ägypter nach Berlin umgezogen. Die Polizei ermittelt jetzt intern, ob Polizisten in Cottbus den Verdacht auf eine politische Straftat unterschlagen haben. Von Tilmann Warnecke, Alexander Fröhlich mehr

    Im Nachgang zum tragischen Unfall in Cottbus hat die Polizei auch interne Ermittlungen eingeleitet.
  • 27.06.2017 14:53 UhrBrandenburgWegen KZ-Tattoo verurteilter Neonazi Zech in Haft

    Der Brandenburger NPD-Politiker Marcel Zech wurde wegen seines KZ-Tattoos verurteilt. Nun sitzt er für acht Monate im Gefängnis. Von Yvonne Jennerjahn mehr

    Der Prozess um das KZ-Tattoo von Marcel Zech geht in die nächste Runde.
  • 13.06.2017 15:01 UhrVon Ungarn in die JVA Brandenburg/HavelHolocaustleugner Mahler ist zurück – und kommt direkt ins Gefängnis

    Horst Mahler wollte Asyl in Ungarn beantragen und wurde abgeschoben. Am Dienstagmittag landete er in Berlin, wo bereits Justizbeamte auf ihn warteten. Nun muss er seine Reststrafe in der JVA Brandenburg/Havel absitzen. Von Alexander Fröhlich mehr

    Der Rechtsextremist Horst Mahler wurde von ungarischen Polizisten am Budapester Flughafen überwacht, bevor das Flugzeug nach Berlin startete.
  • 13.06.2017 14:10 UhrBrandenburgNauener Turnhalle nach Brandanschlag fast wieder aufgebaut

    Der NPD-Politiker Maik Schneider verübte mit Mitstreitern einen Brandanschlag auf eine Turnhalle in Nauen, in der vorübergehend Flüchtlinge untergebracht werden sollten. Die Sportstätte wurde dabei vollständig zerstört. Von Gudrun Janicke mehr

    Die Turnhalle in Nauen war als Notunterkunft für etwa 100 Flüchtlinge geplant. NPD-Politiker Maik Schneider zündete sie mit Mitstreitern im August 2015 an.
  • 08.06.2017 21:49 UhrFlüchtiger VolksverhetzerSparkasse kassiert Mahlers Spendenkonto

    Die Berliner Sparkasse hat das Spendenkonto für den 81-Jährige gekündigt. Das Berliner Landgericht bestätigt Entscheidung des Kreditinstituts. Von Alexander Fröhlich mehr

    Probleme mit dem Rechtsstaat. Rechtsextremist Horst Mahler in einem Budapester Strafgericht.
  • 17.05.2017 02:00 UhrFC Energie CottbusKlare Kante gegen rechte Fanszene

    Von Christine Fratzke mehr

  • 15.05.2017 17:10 UhrCottbusFremdenfeindliches Motiv: Männer attackieren Flüchtlinge

    Zwei angetrunkene Männer pöbelten Flüchtlinge in Cottbus an und prügelten auf sie ein. Die Polizei ermittelt. Von Georg-Stefan Russew mehr

    Der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) über den Vermummten: "In dieser Situation die Cottbuserinnen und Cottbuser und Gäste der Stadt derart in Angst und Schrecken zu versetzen, ist nicht hinnehmbar."
  • 13.05.2017 02:00 UhrVermummter Deutscher in CottbusRechter Provokateur mit IS-Fahne?

    Ein schwarz vermummter Deutscher spazierte durch Cottbus. Die Polizei nahm ihn zunächst nicht fest – einen Tag später gab es eine Razzia. Wollte ein Rechter Angst vor Muslimen und Terror provozieren? Von Anna Ringle, Alexander Fröhlich mehr

    Vermummt durch die Fußgängerzone. Der Potsdamer lief am Donnerstag nahe der Synagoge durch Cottbus.
  • 12.05.2017 02:00 UhrNeonazi-Netzwerk bei Energie CottbusInnenminister Schröter: Inferno Cottbus ist eine Wucherung

    Brandenburgs Innenminister Schröter lobt den Präsidenten von Energie Cottbus für den neuen Umgang mit Neonazis. Harte Worte gibt es für die Amtsvorgänger - darunter der Präsident des Landessportbundes. Von Alexander Fröhlich mehr

  • 11.05.2017 12:38 UhrBrandenburgInnenausschuss berät über Neonazi-Hooligans

    Im Brandenburger Innenausschuss wird heute über die Cottbuser Neonazi-Hooligans debattiert. Auch der Tod einer ägyptischen Studentin in Cottbus wird Thema. Von Rochus Görgen mehr

    Beim Spiel des FC Energie Cottbus gegen den SV Babelsberg 03 Ende April versuchten rechtsextreme Cottbus-Fans einen Platzsturm.
  • 10.05.2017 23:32 UhrNach Auflösung von rechtsextremer Hooligan-Gruppe InfernoSicherheitsbehörden "trauen dem Frieden" in Cottbus nicht

    Offenbar aus Angst vor einem Verbot hat die Hooligan-Gruppe Inferno Cottbus ihre Auflösung bekannt gegeben. Das Innenministerium reagiert nüchtern. Von René Garzke, Alexander Fröhlich mehr

  • 09.05.2017 09:00 UhrKriminelles Netzwerk in Fanszene von Energie CottbusCottbus im Griff der Rechten

    Neonazi-Hooligans verbreiten unter den Anhängern des FC Energie Cottbus ein Klima der Angst. Recherchen von PNN und rbb belegen: Es geht um die Macht im Stadion und darüber hinaus. Von René Garzke mehr

    Montage: Andreas Klaer /
  • 28.04.2017 02:00 UhrPolizeistatistik 2016Mehr rechtsextreme Konzerte in Brandenburg und eine Warnung

    In Brandenburg gab es 2016 mehr rechtsextreme Konzerte als in den Vorjahren, die Behörden mussten entschiedener vorgehen. Der Verfassungsschutz warnt zudem vor einem neuen Veranstaltungsort der Neonazis im Landessüden. Von Alexander Fröhlich mehr

    Konzerte haben für die rechte Szene eine besondere Bedeutung – zur ideologischen Selbstbestätigung und um Anhänger zu gewinnen. Dieses Bild zeigt die Veranstaltung "Rock für Deutschland" in Thüringen 2014.
  • 24.04.2017 02:00 UhrKundgebung von "Der III. Weg"Farbbeutel auf Neonazis in Luckenwalde geworfen

    Zwei Gegendemonstranten warfen einen Farbbeutel auf Teilnehmer einer Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei "Der III. Weg" in Luckenwalde. Es kam zu einer Rangelei zwischen beiden Lagern. Von René Garzke mehr

  • 20.04.2017 18:39 UhrProzess um KZ-TattooBrandenburger NPD-Politiker Zech muss nun ins Gefängnis

    Für sein KZ-Tattoo muss der NPD-Politiker Marcel Zech für acht Monate ins Gefängnis. Das bestätigte nun das Brandenburger Oberlandesgericht. Von Christine Fratzke, Alexander Fröhlich, Klaus Peters mehr

    Marcel Zech beim Berurufungsprozess in Neuruppin im November 2016 mit seinem Anwalt Wolfram Nahrath.
  • 20.04.2017 13:41 UhrBrandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft in JüterbogStaatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen versuchten Mordes

    Ein junger Mann warf zwei Brandsätze gegen ein Heim für minderjährige Flüchtlinge in Jüterbog - und gab als Motiv seine fremdenfeindliche Gesinnung an. Jetzt erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage. Von Klaus Peters mehr

    Zwei Bransätze wurden auf diese Flüchtlingsunterkunft in Jüterbog, in der minderjährige Flüchtlinge untergebracht waren, geworfen.
  • 30.03.2017 02:00 UhrBrandenburgReichsbürger bei Polizei ausgebildet

    Ein 24-Jähriger erhielt an der Fachhochschule der Polizei in Oranienburg Schießtrainings. Dann kam heraus: Der Mann ist ein Reichsbürger. Im Polizeipräsidium ist von einem peinlichen Vorgang die Rede. Von Alexander Fröhlich mehr

    Reichsbürger bei Polizei ausgebildet

Kontakt zur Redaktion

Sie wollen uns Ihre Meinung zu einem Artikel mitteilen, uns eine Frage stellen oder haben interessante Neuigkeiten für uns? 

Dann melden Sie sich gern bei uns per E-Mail an [email protected]

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Lesen Sie auch:

Wie arbeitet die PNN-Redaktion?

Im Nachrichten-Blog informieren wir Sie über das Potsdamer Sportgeschehen.

Neueste Meldungen lesen

Das Magazin für Unternehmer, Macher, Entscheider und alle Wirtschaftsinteressierten in der Region

Jetzt lesen

Das Veranstaltungsmagazin mit Tipps und Terminen für Ihre Freizeitgestaltung.

Sie suchen etwas Spezielles oder Ihre Dienstleistung muss gefunden werden? Dann ist das PNN Branchenbuch genau das Richtige für Sie. Denn hier sucht man in Potsdam. 

Zum Branchenbuch