Lesen Sie mehr zum Thema Extremismus

  • 19.03.2019 14:15 UhrKontakte zu RechtsextremistenBrandenburger Verfassungsschutz will bei AfD noch genauer hinschauen

    Weil sie einen Schulterschluss mit rechten Vereinen übt, steht die AfD stärker im Fokus des Verfassungsschutzes. Von Oliver von Riegen mehr

    Auch wegen der Zusammenarbeit mit dem Verein "Zukunft Heimat" aus dem Raum Cottbus steht die AfD stärker im Blick des Verfassungsschutzes.
  • 18.03.2019 19:59 UhrPolitisch motivierte KriminalitätMehr rechte Straftaten in Brandenburg

    UpdateRechte Delikte in Brandenburg nehmen zu. Auf die Frage, von wem genau die rechte Gewalt ausging, hatte Brandenburgs Innenminister eine eindeutige Antwort: "Das sind alles Bekloppte". Von Marion Kaufmann mehr

    Im Jahr 2018 hat der Verein Opferperspektive 174 rechte Gewalttaten in Brandenburg gezählt.
  • 14.03.2019 10:22 UhrHilfsaktion für IS-OpferErste Jesidinnen kommen nach Brandenburg

    Ein kleines Kontingent von Jesidinnen, aus dem Nordirak vertrieben wurden, kommt voraussichtlich in wenigen Wochen nach Brandenburg. Die Frauen haben unerträgliches Leid erlebt. Jetzt sollen sie hier zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen. Von Gudrun Janicke mehr

    Die Sonderbotschafterin der Vereinten Nationen, die Jesidin Nadia Murad, sprach 2017 im Brandenburger Landtag.
  • 13.03.2019 09:58 UhrNeue ErmittlungenAnwalt von Neonazi Schneider will Verfahren aussetzen

    War der Ex-NPD-Politiker Maik Schneider auch an einem Anschlag auf eine Begegnungsstätte in Jüterbog beteiligt? Sein Anwalt will nun das laufende Nauen-Verfahren wegen der neuen Ermittlungen unterbrechen lassen. Von Anna Kristina Bückmann mehr

    Der frühere NPD-Politiker Maik Schneider (m.) mit seinem Anwalt Oliver Milke (l.) wurde bereits wegen der Brandstiftung auf eine geplante Asylunterkunft in Nauen verurteilt, aktuell läuft die Revision. 
  • 11.03.2019 15:14 UhrBrandenburgische Neonazis kopieren Rockerclubs

    Rechtsextrem im Rocker-Lifestyle: Ehemalige Neonazis tummeln sich gerne in Motorradgangs – und rechtsextremistische Bruderschaften kopieren das Verhalten einschläger Bikerclubs. Von Marion Kaufmann mehr

    Klassisch: Rocker mit Kutte. Das gefällt auch Neonazis. Nach Angaben des Innenministeriums existierten in Brandenburg sieben rechtsextremistische Bruderschaften, „die den klassischen Rocker-Lifestyle nachahmen“.
  • 11.03.2019 14:08 UhrEmpörung wegen Gedenk-BannerCottbus-Fans gedenken Chemnitzer Neonazi

    Auch in Cottbus hat eine Gedenk-Aktion für den verstorbenen Neonazi-Hooligan Thomas Haller stattgefunden. Das zeigt, wer in der Kurve die Macht hat. Von René Garzke mehr

    Das "Stadion der Freundschaft" des FC Energie Cottbus. 
  • 11.03.2019 14:05 UhrExplosion im Jüterboger KirchentreffHat Neonazi Maik Schneider einen weiteren Anschlag verübt?

    UpdateDie Staatsanwaltschaft ermittelt in einem weiteren Fall gegen den Ex-NPD-Politiker Maik Schneider. Es geht um einen Anschlag auf einen Kirchentreff in Jüterbog. Von René Garzke, Alexander Fröhlich mehr

    Der ehemalige NPD-Politiker Maik Schneider.
  • 07.03.2019 15:58 UhrPotsdam bekennt FarbeNur einer aus der CDU stimmte für die neuen Toleranz-Leitlinien

    Das Anti-Rechts-Bündnis „Potsdam bekennt Farbe“ hat neue Leitlinien. Anders als viele es vermutet hatten, stimmte die CDU dann doch nicht dagegen. Bis auf eine Ausnahme enthielt sie sich. Von Henri Kramer mehr

    Das Bündnis "Potsdam bekennt Farbe" wurde 2002 wegen sich häufender Straftaten mit rechtsextremem Hintergrund gegründet.
  • 06.03.2019 14:04 UhrKu-Klux-Klan-Aktion bei AufstiegsfeierVerfahren gegen Cottbuser Polizei-Chefin eingestellt

    Weil Polizisten nicht gegen eine Ku-Klux-Klan-Aktion in der Cottbuser Innenstadt eingeschritten waren, war gegen die örtliche Polizei-Chefin ermittelt worden. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingestellt. Von René Garzke mehr

    Nazi-Spuk in der Lausitz: Fans des FC Energie Cottbus haben den Aufstieg des Vereins auf dem Altmarkt mit Masken des rassistischen Ku-KLux-KLans gefeiert.
  • 06.03.2019 12:17 UhrBilanz des Vereins OpferperspektiveWieder mehr rechte Gewalttaten in Brandenburg

    Die Geschäftsführerin des Vereins Opferperspektive zeigt sich besorgt: Die Zahl der Gewalttaten aus rassistischen Motiven ist in Brandenburg weiter hoch. Besonders in einer Stadt. Von Anna Kristina Bückmann mehr

    Im Jahr 2018 hat der Verein Opferperspektive 174 rechte Gewalttaten in Brandenburg gezählt.
  • 13.02.2019 15:48 UhrBrandanschlag auf Asylheim in NauenMittäter beruft sich auf Erinnerungslücken

    UpdateIm Revisionsprozess gegen Neonazi-Brandstifter Maik Schneider erinnert sich ein Mittäter angeblich nicht mehr an entscheidende Details. Es geht um die Frage, ob Schneider Anführer bei der Tat war.  Von Klaus Peters mehr

    Die Sporthalle in Nauen sollte als Asylunterkunft genutzt werden. Durch den Anschlag im August 2015 brannte sie komplett ab.  
  • 13.02.2019 15:20 UhrKZ-Gedenkstätte SachsenhausenErmittlungen gegen zwei Männer aus AfD-Besuchergruppe

    Im Juli sorgte in der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen eine AfD-Besuchergruppe von Alice Weidel für einen Eklat. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen zwei Männer wegen des Verdachts auf Volksverhetzung. Von Marion Kaufmann mehr

    Jugendliche beim Besuch des früheren Konzentrationslagers Sachsenhausen.
  • 13.02.2019 12:01 UhrBrandenburger GedenkstättenDirektor: Rechtspopulisten wollen Erinnerungskultur verändern

    Das Interesse an Brandenburgs Gedenkstätten ist nach wie vor groß. Stiftungsdirektor Axel Drecoll betont, warum das Gedenken und die Erinnerung an die Opfer des NS-Verbrechens heute noch wichtig sind. Von Klaus Peters mehr

    Die Gedenkstätte Sachsenhausen in Brandenburg wird gut besucht.
  • 11.02.2019 08:22 UhrRechtsextremismus in BrandenburgNeonazi-Splitterpartei „Der III. Weg“ deutlich aktiver

    Doppelt so viele Aktionen und eine Handvoll neue Mitglieder: Die Neonazi-Partei „Der III. Weg“ hat seine Aktivitäten in Brandenburg verstärkt.  Von Manfred Rey mehr

    Neonazi-Splitterpartei „Der III. Weg“ deutlich aktiver
  • 08.02.2019 17:57 UhrPilot-Projekt mit Autor Ahmad MansourNeues Projekt zur Islamismus-Prävention an Brandenburger Schulen

    UpdateEine neue Aktion in Brandenburg richtet sich an junge Flüchtlinge in Schulen: Sie sollen in emotionalen Diskussionen Denkanstöße bekommen, ihnen werden demokratische Werte vermittelt. Von Marion Kaufmann mehr

    Der israelisch-arabische Psychologe Ahmad Mansour will die Jugendlichen auf Augenhöhe erreichen.
  • 05.02.2019 08:27 UhrBrandenburgRechtsextreme Aktivitäten werden wieder mehr

    Die Brandenburger Behörden registrierten 2018 mehr rechtsextreme Demonstrationen und Kundgebungen als im Jahr davor. Vor allem Cottbus ist ein Hotspot. Von Klaus Peters mehr

    Teilnehmer der Demonstration des Bürgervereins "Zukunft Heimat" in Cottbus 2018. 
  • 02.02.2019 08:22 UhrNach Berichten über rechtsextreme UmtriebeOberbürgermeister lädt Verfassungsschutz nach Cottbus ein

    Er ist offenbar erzürnt: Weil der Verfassungsschutz Cottbus als rechtsextremen „Hotspot“ bezeichnet hat, hat Oberbürgermeister Holger Kelch jetzt den Innenminister in die Lausitz-Stadt eingeladen. Von Silke Nauschütz mehr

    Der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU).
  • 30.01.2019 18:42 UhrParteien in BrandenburgAfD-Büros am häufigsten Ziel von Attacken

    Eingeworfene Fensterscheiben und Schmierereien: Die Hälfte aller Attacken gegen Parteibüros in Brandenburg richtete sich 2018 gegen die AfD.  Von Anna Kristina Bückmann mehr

    AfD-Büros am häufigsten Ziel von Attacken
  • 30.01.2019 15:23 UhrRechtsextremismus in BrandenburgNeonazi-Hools haben Cottbuser Fanszene unter Kontrolle

    Neue Recherchen zeigen: Mit Gewalt haben Rechtsextremisten die Cottbuser Fanszene unter ihre Kontrolle gebracht. Der Verein will sich aber erst mal auf die Transferphase konzentrieren. Von René Garzke mehr

    Rechte Fans. Beim FC Energie Cottbus tummeln sich zahlreiche Neonazis, wie hier beim Spiel gegen den SV Babelsberg im Frühjahr.
  • 21.01.2019 14:42 UhrEin Polizist wurde verletztNazi-Feier in Bad Belzig aufgelöst

    Knapp 30 Personen grölten am Wochenende in einer Belziger Wohnung Nazi-Parolen. Die Polizei beendete die braune Feier und wurde dabei attackiert. Von René Garzke mehr

    Nazi-Feier in Bad Belzig aufgelöst

Kontakt zur Redaktion

Sie wollen uns Ihre Meinung zu einem Artikel mitteilen, uns eine Frage stellen oder haben interessante Neuigkeiten für uns? 

Dann melden Sie sich gern bei uns per E-Mail an [email protected]

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Lesen Sie auch:

Wie arbeitet die PNN-Redaktion?

Im Nachrichten-Blog informieren wir Sie über das Potsdamer Sportgeschehen.

Neueste Meldungen lesen

Das Magazin für Unternehmer, Macher, Entscheider und alle Wirtschaftsinteressierten in der Region

Jetzt lesen

Das Veranstaltungsmagazin mit Tipps und Terminen für Ihre Freizeitgestaltung.

Sie suchen etwas Spezielles oder Ihre Dienstleistung muss gefunden werden? Dann ist das PNN Branchenbuch genau das Richtige für Sie. Denn hier sucht man in Potsdam. 

Zum Branchenbuch