Lesen Sie mehr zum Thema Extremismus

  • 19.09.2013 17:06 UhrFlüchtlinge in PremnitzBrand vor Asylheim: Innenminister schaltet sich ein

    UPDATE. Nach einem Brandanschlag auf ein künftiges Asylbewerberheim in Premnitz schaltet sich Brandenburgs Innenminister Ralf Holzschuher (SPD) ein. Die Sorge vor Protesten wie in Berlin-Hellersdorf ist groß. Die Region gilt als rechte Hochburg. Braune Hetze gab es schon gegen das Heim, auch von Anwohnern. Von Alexander Fröhlich mehr

    Überreste des Feuers vor der ehemaligen Förderschule in Premnitz:. Unbekannte hatten einen Brand im Eingangsbereich des Gebäudes gelegt, das zu einer Sammelunterkunft für 90 Asylbewerber ausgebaut werden soll.
  • 18.09.2013 20:29 UhrPremnitzBrand vor Asylheim: Innenminister schaltet sich ein

    UPDATE. Nach einem Brandanschlag auf ein künftiges Asylbewerberheim in Premnitz schaltet sich Brandenburgs Innenminister Ralf Holzschuher (SPD) ein. Die Sorge vor Protesten wie in Berlin-Hellersdorf ist groß. Die Region gilt als rechte Hochburg. Braune Hetze gab es schon gegen das Heim, auch von Anwohnern. Von Alexander Fröhlich mehr

  • 18.09.2013 18:24 UhrBundestagswahlkampfSinti und Roma beklagen bislang größte Hetz-Kampagne der NPD

    So schlimm war es noch nie: Die rechtsextreme NPD diffamiert und bedroht Sinti und Roma. Bei den Betroffenen sorgt das für massive Ängste. mehr

    Bedroht von der NPD: Sinti und Roma in Brandenburg.
  • 18.09.2013 15:00 UhrRechtsextremer Wahlkampf in BrandenburgWirbel um NPD-Wahlplakate in Schöneiche

    Da hat sich die NPD selbst ins Aus katapultiert: Volksverhetzende Parolen auf zu vielen Plakaten, das war der gemeinde Schöneiche zu viel. mehr

    In Schöneiche wurde es dem Bürgermeister zu viel mit der NPD: Er ließ ihre Wahlplakate entfernen.
  • 17.09.2013 16:27 Uhr35.Verhandlungstag im NSU-Prozess5000 Euro für die Verteidigung von Beate Zschäpe

    Beim NSU-Prozess in München haben die Anwälte von Beate Zschäpe einen Befangenheitsantrag gegen alle sechs Richter gestellt. Dabei geht es um ihre eigene Bezahlung als Pflichtverteidiger - denn bisher haben sie noch nicht viel Geld gesehen. Von Frank Jansen mehr

    Die Anwälte von Beate Zschäpe stellen einen Befangenheitsantrag gegen die Richter: Bisher sollen sie noch kein Geld für ihre Arbeit erhalten haben.
  • 17.09.2013 02:00 UhrRechtsextremismus in SüdbrandenburgSpremberg: Bei U18-Wahl ein Drittel für NPD

    Entsetzen im Landkreis Spree-Neiße: Bei der U18-Wahl stimmten viele Jugendliche für die rechtsextreme NPD. mehr

    Eine offene Gesellschaft ist kein Selbstläufer: Linke Jugendliche in Südbrandenburg wurden immer wieder brutal angegriffen.
  • 17.09.2013 02:00 UhrRechtsextreme Fans in BrandenburgStaatsschutz der Polizei im Zwielicht

    Nach dem Neonazi-Skandal beim Fußballklub TuS Sachsenhausen soll ein Beamter in Oranienburg Demokratieberater diffamiert haben. Von Alexander Fröhlich mehr

    Rechte Provokation beim TuS Sachsenhausen.
  • 16.09.2013 23:12 UhrRechte Umtriebe beim TuS SachsenhausenStaatsschutz der Polizei im Zwielicht

    Nach dem Neonazi-Skandal beim Fußballklub TuS Sachsenhausen soll ein Beamter in Oranienburg Demokratieberater als linksextrem diffamiert haben. Von Alexander Fröhlich mehr

    Rechte Provokation beim TuS Sachsenhausen.
  • 16.09.2013 19:09 Uhr15 Jahre Opferperspektive in Brandenburg„Nur die Spitze des Eisbergs“

    Der Verein Opferperspektive arbeitet seit 15 Jahren in Brandenburg. Geschäftsführer Marcus Reinert sieht die Ursachen für rechte Gewalt vor allem im alltäglichen Rassismus und verharmlosende Behörden. mehr

  • 14.09.2013 02:00 UhrInterview„Nur die Spitze des Eisberges“

    Der Verein Opferperspektive arbeitet seit 15 Jahren in Brandenburg. Geschäftsführer Marcus Reinert über rechte Gewalt, alltäglichen Rassismus und verharmlosende Behörden mehr

    „Nur die Spitze des Eisberges“
  • 30.08.2013 20:36 UhrRechte GewaltMöglicherweise mehr Rechtsextremismus-Opfer in Brandenburg

    Das Moses-Mendelssohn-Zentrum überprüft Todesfälle auf einen möglichen rechtsextremen Hintergrund. Damit müssen die offiziellen Zahlen eventuell drastisch korrigiert werden. mehr

    Mehr Opfer rechter Gewalt als angenommen.
  • 29.08.2013 00:05 UhrWahlkampf in BerlinWie die NPD die Flüchtlingsdebatte für sich nutzen will

    Die NPD versucht, die Flüchtlingsdebatte für sich zu nutzen, kurz vor der Bundestagswahl drängen die Rechtsextremen in die Öffentlichkeit. Doch die Bezirke versuchen, dagegen zu halten. Von Hannes Heine, Sidney Gennies mehr

    Mitglieder der NPD demonstrieren am 24.08.2013 im Stadtteil Hellersdorf in Berlin gegen das neu eingerichtete Flüchtlingswohnheim.
  • 17.08.2013 02:00 UhrRechtsextremismusAnschlag auf Asylbewerberheim

    Brandsatz wurde über Toreinfahrt geworfen und landete 20 Meter vor dem Gebäude. Randale auf Gelände des früheren KZ Uckermark. Von Matthias Matern (mit axf) mehr

    Rechte Attacken. Auf dem Gelände des früheren Jugend-KZ Uckermark wurde randaliert, ein Sonnensegel und das Fundament einer Bank mutwillig zerstört (l.). In Sachsenhausen sorgen rechte Umtriebe im Fußballverein für Aufsehen (m.). In Luckenwalde wurde das Asylbewerberheim attackiert.
  • 16.08.2013 02:00 UhrRechtsextreme Kicker und Fans in BrandenburgRechte Banner, braune Trikots in Sachsenhausen

    Der Fußballverein TuS Sachsenhausen hat Probleme mit Rechtsextremisten unter Kickern und Fans. Selbst die Landesregierung in Brandenburg ist alarmiert und beobachtet die Lage besonders aufmerksam - wegen des geschichtsträchtigen Ortes. Von Alexander Fröhlich, Sören Kohlhuber mehr

    Braune Trikots mit Neonazi-Code: Ausschnitt des vom Verein an die Lokalpresse verschickten Mannschaftsfotos. Repro: PNN
  • 04.08.2013 17:34 UhrDemos in EisenhüttenstadtPolizei ermittelt nach rechtsextremen Angriffen auf Gegendemonstranten

    Mit Pfefferspray und Fahnenstock randaliert: Die NPD-Kundgebung in Eisenhüttenstadt ist am Samstag noch vor Beginn aufgelöst worden. Der Grund: Die Teilnehmer hatten Gegendemonstranten gefährlich verletzt. mehr

    Hier ist deutlich zu sehen, wie zwei Teilnehmer der rechtsextremen Demo Gegendemonstranten angreifen.
  • 02.08.2013 16:06 UhrFlüchtlinge in Eisenhüttenstadt100 Demonstranten stellen sich gegen 20 NPD-Anhänger

    In Fürstenwalde und Eisenhüttenstadt will eine Handvoll NDPler am Samstag aufmarschieren. Schon jetzt haben sich rund 100 Gegendemonstranten organisiert. mehr

    20 NPD-Anhänger wollen gegen Flüchtlinge demonstrieren. 100 Gegendemonstranten wollen sich ihnen in den Weg stellen. Foto. dpa
  • 22.07.2013 16:35 UhrDemo gegen Nazis in BrandenburgDemokratische Parteien wollen lauten Protest gegen rechte Konzerte

    Kein rechtsradikales Gegröle in Brandenburg: Gegebdemonstranten können mit kostenlosen Bus-Shuttles zu den Konzerten der "Märkischen Skinheads88" nach Finowfurt oder Pasewalk. mehr

    Nazis gar nicht erst zu Wort kommen lassen: Gegen ein geplantes rechtsrock-Konzert werden jetzt Shuttlebusse für Gegendemonstranten eingesetzt.
  • 06.07.2013 01:16 UhrNeonazi-Konzerte in BrandenburgBraune Umtriebe aus Oberhavel

    Sie veranstalten Fußballturniere und von Behörden unentdeckte Konzerte. Jetzt gerät eine bislang kaum beachtete Gruppe von Neonazis in Brandenburg in den Fokus. Sie nennen sich „Märkische Skinheads 88“ und planen in Finowfurt ein „Freiluftkonzert in Mitteldeutschland“. Der Kopf der Gruppe kommt aus Velten (Oberhavel). Von Sören Kohlhuber mehr

    Einige Mitglieder der Neonazi-Gruppe "MS88".
  • 22.06.2013 01:40 UhrRechtsextremismus in BrandenburgEnergie Cottbus - kein Stadionverbot gegen Neonazis

    Die Sicherheitsbehörden haben die rechtsextremistische Fangruppe "Inferno Cottbus 99" schon lange im Visier. Jetzt reagiert auch der FC Energie Cottbus - allerdings nicht wie von vielen Seiten berichtet mit einem Stadionverbot. Das Lob für den Verein ist groß - aber nicht angebracht. Eine Analyse. Von Sören Kohlhuber mehr

    2005 wurde Inferno Cottbus bundesweit berühmt für das antisemitische „Juden-Banner“ beim Gastspiel bei Dynamo Dresden.
  • 11.06.2013 02:00 UhrNeonazis in der KZ-Gedenkstätte SachsenhausenStaatsanwältin pfeift Polizei zurück

    Nach dem Fund von NPD-Flyern in der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen widerspricht die Staatsanwaltschaft der vorschnellen Einschätzung der Polizei. Entgegen erster Angaben wird nun doch ermittelt. Von Alexander Fröhlich mehr

    Regelmäßig kommen Schülergruppen in die Gedenkstätte Sachsenhausen - allerdings rechnen sie kaum damit, dort von Nazi-Propaganda belästigt zu werden.

Kontakt zur Redaktion

Sie wollen uns Ihre Meinung zu einem Artikel mitteilen, uns eine Frage stellen oder haben interessante Neuigkeiten für uns? 

Dann melden Sie sich gern bei uns per E-Mail an [email protected]

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Lesen Sie auch:

Wie arbeitet die PNN-Redaktion?

Im Nachrichten-Blog informieren wir Sie über das Potsdamer Sportgeschehen.

Neueste Meldungen lesen

Das Magazin für Unternehmer, Macher, Entscheider und alle Wirtschaftsinteressierten in der Region

Jetzt lesen

Das Veranstaltungsmagazin mit Tipps und Terminen für Ihre Freizeitgestaltung.

Sie suchen etwas Spezielles oder Ihre Dienstleistung muss gefunden werden? Dann ist das PNN Branchenbuch genau das Richtige für Sie. Denn hier sucht man in Potsdam. 

Zum Branchenbuch