Lesen Sie mehr zum Thema Braunkohle

  • 22.09.2016 17:43 UhrVattenfall-Braunkohlesparte in der LausitzEU-Wettbewerbshüter erlauben Verkauf ostdeutscher Braunkohle

    Die letzte Hürde ist genommen: Das zweitgrößte Braunkohlerevier Deutschlands in der Lausitz wechselt den Eigentümer. Die EU-Kartellbehörden haben keine Bedenken. Von Alkimos Sartoros mehr

    Die EU-Kartellbehörden gaben grünes Licht für den Verkauf der Vattenfall-Braunkohlesparte in Ostdeutschland. Hier sind die Kühltürme des Braunkohlekraftwerkes in Jänschwalde (Brandenburg) zu sehen.
  • 08.09.2016 02:00 UhrKritik am neuen Braunkohle-Eigner EPHBrandenburgs Wirtschaftsministerium äußert sich nicht zu Greenpeace-Vorwürfen

    Die Umweltschutzorganisation Greenpeace warnt vor dem tschechischen Vattenfall-Käufer EPH und erhebt schwere Vorwürfe. Brandenburgs Landesregierung reagiert allerdings gelassen. Von Alexander Fröhlich mehr

    Dunkle Wolken. Am künftigen Betreiber der Vattenfall-Kraftwerke und Tagebaue in der Lausitz, EPH, gibt es erhebliche Zweifel. Das Landeswirtschaftsministerium will sich aber lieber raushalten.
  • 07.09.2016 02:00 UhrBraunkohle in BrandenburgLausitzer Kohlekäufer im Zwielicht

    Skrupellos, undurchsichtig und aggressiv: Die Umweltschutzorganisation Greenpeace erhebt schwere Vorwürfe gegen den tschechischen Vattenfall-Käufer EPH - und warnt vor den Folgen in der Lausitz. Von Alexander Fröhlich mehr

    Ein Blick auf den Braunkohletagebau Welzow Süd in Brandenburg: Die eigentlich bis Ende August geplante Übergabe der Vattenfall-Braunkohlesparte in Ostdeutschland an die tschechische EPH-Gruppe verzögert sich.
  • 15.07.2016 02:00 UhrFolgen der Übernahme der Braunkohle-SparteEPH will Jobs in Cottbus ansiedeln

    Von Christine Fratzke mehr

  • 04.07.2016 02:00 UhrBraunkohle in BrandenburgTschechische Oligarchen übernehmen in der Lausitz

    Trotz aller Kritik: Schwedens rot-grüne Regierung genehmigt den Verkauf der Braunkohlesparte von Vattenfall an eine tschechische Firma. Wie es jetzt in der Lausitz weitergeht. Von Alexander Fröhlich mehr

    Braunkohlekraftwerk der Vattenfall AG in Jänschwalde (Brandenburg),
  • 14.06.2016 02:00 UhrLandesbehörde in Brandenburg deckte Verstöße durch VattenfallBraune Suppe

    Das Landesbergbauamt kennt offenbar seit Jahren die hohen Eisenwerte in Folge des Braunkohletagebaus – soll aber nicht eingeschritten sein. Offenbar half die Behörde dem Energiekonzern Vattenfall sogar, das ganze Ausmaß zu verschleiern. Von Alexander Fröhlich mehr

    Im braunen Bereich. Am Haidemühler Graben nahe Welzow begutachteten Grünen-Politiker und Umweltaktivisten am Montag das rötlich-braune eisenhaltige Grundwasser, das vom Tagebau Welzow-Süd kommt. Sie zweifeln an den offiziellen Messungen.
  • 20.05.2016 02:00 UhrNach den Anti-Kohle-Protesten in der LausitzÖkoterrorismus?

    Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter kündigt Konsequenzen nach den Anti-Kohle-Protesten in der Lausitz an. In Potsdam gab es einen gescheiterten Anschlag auf die Polizei, bei dem nun ein Zusammenhang zum Kohle-Protest geprüft wird. Von Thorsten Metzner, Alexander Fröhlich mehr

    Vattenfall-Mitarbeiter haben nach Konzernangaben mindestens vier Schienenkrallen auf Gleisen der Kohlebahn entdeckt. F.: Vattenfall
  • 19.05.2016 02:00 UhrKohle-Protest in der LausitzEntgleister Klima-Protest

    Aktivisten haben mehrere Schienenkrallen auf der Trasse der Kohlebahn befestigt. Die Folgen hätten dramatisch sein können, so ein Vattenfall-Sprecher. Nun ermittelt der Staatsschutz. Von Thorsten Metzner, Alexander Fröhlich mehr

    Vattenfall-Mitarbeiter haben nach Konzernangaben mindestens vier Schienenkrallen auf Gleisen der Kohlebahn entdeckt. F.: Vattenfall
  • 13.05.2016 19:55 UhrBraunkohle in Brandenburg"Ende Gelände": Braunkohlegegner besetzen Tagebau Welzow-Süd

    Es war eine "Aktion des zivilen Ungehorsams" gegen die Lausitzer Braunkohle angekündigt. Am Ende des ersten Tages vermelden die Kohlegegner einen vollen Erfolg. Und der Protest soll weitergehen. Von Christina Peters mehr

    "Ende Gelände": Braunkohlegegner besetzen Tagebau Welzow-Süd
  • 19.04.2016 02:00 UhrVattenfall verkauft Braunkohle-SparteTschechen übernehmen Lausitzer Kohle

    Von Christine Fratzke mehr

  • 18.04.2016 17:10 UhrBraunkohle in BrandenburgVattenfall verkauft Braunkohlesparte an tschechische EPH-Gruppe

    Nach eineinhalbjährigem Poker ist die Entscheidung über die Lausitzer Braunkohle gefallen. Der künftige Eigentümer bekommt beim Kauf noch Geld dazu - und er ist in Deutschland kein Unbekannter. Von Burkhard Fraune mehr

    Das Braunkohlekraftwerk Jänschwalde gehörte zur Braunkohlesparte von Vattenfall.
  • 09.04.2016 02:00 UhrNeuer Investor imLausitzer RevierVattenfall verkauft die Braunkohle an Tschechen

    Die Lausitz-Sparte soll an den Energiekonzern EPH gehen. Brandenburgs Landesregierung ist erleichtert. Die Grünen fordern Sicherheiten für Tagebau-Sanierung. Von Alfons Freese, Alexander Fröhlich mehr

    Ein Riesengeschäft war die Verstromung der Braunkohle über Jahrzehnte. Doch der Fall der Börsenstrompreise setzt auch der Kohlewirtschaft zu.
  • 29.02.2016 01:00 UhrBraunkohle-Gruben in der LausitzOstsee bei Cottbus

    Nördlich von Cottbus soll ein stillgelegter Tagebau zum größten See Brandenburgs werden. Die Vorbereitungen haben bereits begonnen, 2024 soll die Grube vollständig geflutet sein. Doch es gibt Kritik an den Plänen. Von Anna Ringle mehr

    Kohle war gestern. Der Tagebau Cottbus-Nord in Heinersbrück soll geflutet werden, um einen See zu schaffen.
  • 03.02.2016 11:47 UhrVattenfallVerlustreiches Jahr beim schwedischen Energiekonzern

    Von Sigrid Harms mehr

  • 28.01.2016 01:00 UhrVerkauf der Braunkohle-Sparte von VattenfallDer Preis der Braunkohle

    Verkaufs-Poker um Vattenfalls Kohlesparte: Der schwedische Konzern hofft eigentlich auf gute Erlöse in der Lausitz. Doch tschechische Analysten trüben die Aussichten. Von Alexander Fröhlich mehr

    In Jänschwalde betreibt Vattenfall ein Kraftwerk, das zu den größten CO₂-Emittenden Europas gehört.
  • 11.01.2016 17:05 UhrLausitzVattenfall trennt sich von der Braunkohle

    Der schwedische Energiekonzern Vattenfall bereitet den Verkauf seiner Braunkohle-Sparte vor. 8000 Mitarbeiter, drei Kraftwerke und vier Tagebauwerke in der Lausitz warten auf einen neuen Besitzer. Von Alexander Fröhlich mehr

    In Jänschwalde betreibt Vattenfall ein Kraftwerk, das zu den größten CO₂-Emittenden Europas gehört.
  • 06.01.2016 01:00 UhrBrandenburgWoidke-SPD denkt über Lausitz ohne Kohle nach

    Der Landesvorstand der brandenburgischen SPD setzt sich für einen schnelleren Strukturwandel in der Lausitz ein. Und fordert Bundeshilfen für die Begleitung eines möglichen Ausstiegs aus der Kohle. Von Thorsten Metzner mehr

    Blick über riesige Abraumhalden in den Braunkohletagebau der Vattenfall AG nahe Jänschwalde.
  • 02.01.2016 01:00 UhrDemonstration gegen Braunkohle in der Lausitz„Wir brauchen Visionen für die Lausitz“

    Die Berliner CDU-Staatssekretärin Sabine Toepfer-Kataw demonstriert gegen neue Braunkohletagebaue. Im PNN-Interview spricht sie über die Chancen der Energiewende und die Abhängigkeit der Nachbarländer. Von Alexander Fröhlich mehr

    Ungeliebte Abraumhalden. Auch die CDU-Politikerin Toepfer-Kataw ist gegen neue Braunkohletagebaue wie hier in Jänschwalde.
  • 24.12.2015 01:00 UhrBraunkohle in Brandenburg: Cottbus-Nord außer BetriebAus Tagebau wird „Ostsee“

    Cottbus-Nord ist die erste Vattenfall-Grube in der Lausitz, die planmäßig geschlossen wird. Von Anna Ringle mehr

    Lokführer Malte Helm vor seiner Lok. Er hat gestern Abend den letzten Kohle-Zug aus dem Revier gefahren, bevor die Grube planmäßig stillgelegt wird. Voraussichtlich ab 2018/19 wird die Grube geflutet: Der „Ostsee“ soll der größte künstliche See in Deutschland werden.
  • 21.12.2015 22:40 UhrPoker um Braunkohle in der LausitzViele Bieter für Kohlesparte von Vattenfall

    Der Verkaufspoker um die Lausitzer Braunkohle-Sparte des schwedischen Energiekonzerns geht in die heiße Phase über. Auch Finanzinvestoren zeigen Interesse Von Alexander Fröhlich mehr

    Ab 2016 werden mehrere Braunkohlekraftwerke schrittweise vom Netz genommen.

Kontakt zur Redaktion

Sie wollen uns Ihre Meinung zu einem Artikel mitteilen, uns eine Frage stellen oder haben interessante Neuigkeiten für uns? 

Dann melden Sie sich gern bei uns per E-Mail an [email protected]

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Lesen Sie auch:

Wie arbeitet die PNN-Redaktion?

Im Nachrichten-Blog informieren wir Sie über das Potsdamer Sportgeschehen.

Neueste Meldungen lesen

Das Veranstaltungsmagazin mit Tipps und Terminen für Ihre Freizeitgestaltung.

Jetzt lesen

Sie suchen etwas Spezielles oder Ihre Dienstleistung muss gefunden werden? Dann ist das PNN Branchenbuch genau das Richtige für Sie. Denn hier sucht man in Potsdam. 

Zum Branchenbuch