• Zweite Runde im AOK-Landespokal: SVBabelsberg feiert Torfest im Pokalspiel

Zweite Runde im AOK-Landespokal : SVBabelsberg feiert Torfest im Pokalspiel

Drei Mannschaften aus der Region Potsdam waren in der zweiten Runde des Fußball-Landespokals aktiv: Der SV Babelsberg 03 schaffte den Pflichtsieg, der RSV Eintracht 1949 einen Coup - aber der Werderaner FC musste die Segel streichen.

Fritz Könnicke
David Danko schürte einen Dreierpack beim Pokalsieg des SVB im Gramzow.
David Danko schürte einen Dreierpack beim Pokalsieg des SVB im Gramzow.Foto: Manfred Thomas Tsp

Der SV Babelsberg 03 setzte sich am Samstag klar in der zweiten Runde des Landespokals gegen den Gastgeber VfB Gramzow durch. Mit 7:1 (3:0) schlug der SVB den uckermärkischen Verein aus der Landesklasse Nord. Den ersten Treffer des Torfestivals erzielte Ahmet Sagat in der 22. Spielminute, der kurz danach nach einem Schlag auf den Oberschenkel ausgewechselt werden musste. Noch ist nicht klar, ob es sich um eine schwere Verletzung handelt und ob der Offensivspieler länger ausfällt und dem Verletzungspech des SVB ein weiteres Kapitel hinzufügt.

David Danko baute die Führung mit einem Doppelpack (26., 38.) zur 3:0-Pausenführung aus. Nach der Halbzeit markierte Robin Palow durch ein Eigentor das 4:0 (57.) für den SVB. In der 76. Spielminute legte Tobias Dombrova nach und schoss das fünfte Tor für den SVB. Im Anschluss gelang Danny Blume immerhin ein Ehrentreffer für den VfB Gramzow (77.). In der 85. Spielminute erzielte David Danko mit seinem dritten Tor das 6:1. Zum abschließenden 7:1 traf Yasin-Cemal Kaya (86.).

Dank einer starken Leistung gegen den FC Strausberg zog der RSV Eintracht 1949 die dritte Pokalrunde. Vor heimischer Kulisse bezwang der Brandenburgligist den Oberligisten mit 3:2 (2:0). Der Werderaner FC hingegen verlor auswärts gegen den Oranienburger FC Eintracht 2:0 (1:0) und ist somit aus dem Pokal ausgeschieden. fkö