• Vom Caputher See zum Rennsteig Tom Thurley zwischen Volks- und Titelrennen

Sport : Vom Caputher See zum Rennsteig Tom Thurley zwischen Volks- und Titelrennen

Foto: P. Könnicke

Herr Thurley, erstes Rennen, erster Sieg und dann so schnell wie noch nie beim Caputher Seelauf über fünf Kilometer. Sie sind schon gut in Form zum Jahresauftakt.

Ja, ich hatte eine ganz gute Vorbereitung und konnte bislang über den Winter gut durchtrainieren.

Was haben Sie vor in diesem Jahr?

Ich werde beim Rennsteiglauf wieder den Halbmarathon laufen, zuvor die 10-Kilometer-Landesmeisterschaften in Berlin. Mal sehen, vielleicht Ende März auch den Berliner Halbmarathon.

Sie sind im vergangenen Jahr das erste Mal bei den Deutschen Straßenlauf-Meisterschaften über 10 Kilometer gestartet. Was war das für eine Erfahrung?

Das war schon etwas anderes als hier die regionalen Volksläufe. Ich war schon etwas aufgeregter als sonst. Ich bin 32 Minuten gelaufen, eine Minute schneller als meine beste Zeit zuvor. Das war in Ordnung.

Hat es auch Lust auf mehr gemacht?

Ja, auf jeden Fall. Ich würde diese Jahr gern wieder bei den Deutschen Meisterschaften laufen, aber ich muss schauen, wann und wo sie sind.

Was bedeutet der MBS-Cup für Sie?

Es ist immer ein schönes Erlebnis, weil es bei allen Läufen immer eine gute Konkurrenz aus ganz Brandenburg gibt. Es sind zum Teil auch gute Trainingswettkämpfe für mich, die zeigen, wo ich mit meinem Training stehe. Es sind immer schöne Läufe, wie man bei uns in Caputh ja sehen konnte.

Welches ist Ihr Lieblingslauf innerhalb der Cup-Serie?

Caputh hat als Heimlauf natürlich einen hohen Stellenwert. Der Burgenlauf in Belzig als letzter Wertungslauf ist ganz schön. Auch die Preußische Meile in Potsdam mag ich.

Welcher Lauf ist der schwierigste?

Beim Burgenlauf sind ein paar Anstiege zu bewältigen, der ist nicht so einfach zu laufen. Die Preußen-Meile ist immer stark besetzt, die ist von der Konkurrenz her die schwierigste Herausforderung.

Und Ziel ist es, den Cup-Gewinn in diesem Jahr zu verteidigen?

Ja, auf jeden Fall.

Das Gespräch führte Peter Könnicke

Tom Thurley (21) vom Caputher SV zählt zu den besten Läufern Brandenburgs. Vergangenen Sonntag gewann der Student den Auftakt der MBS-Laufcupserie 2015 beim Caputher Seelauf.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.