• VfL Potsdam und HV Grün-Weiß Werder: Saisonfinale mit sentimentaler Note

VfL Potsdam und HV Grün-Weiß Werder : Saisonfinale mit sentimentaler Note

In der 3. Handball-Liga steht der letzte Spieltag der Saison bevor. Sowohl der VfL Potsdam als auch Absteiger HV Grün-Weiß Werder beenden ihre Liga-Serie mit einer Heimpartie. In beiden Fällen wird es gewiss emotional, da von mehreren Akteuren Abschied genommen wird.

Die aktuelle Saison der 3. Handball-Liga Nord ist fast vorbei. Am morgigen Samstag wird der letzte Spieltag bestritten (Beginn: 19 Uhr). Beide Vereine aus der hiesigen Region können dabei vor heimischer Kulisse den Ausklang begehen. Der VfL Potsdam, der am Ende definitiv Tabellenrang fünf belegen wird, empfängt den derzeit neuntplatzierten SV Anhalt Bernburg. Parallel verabschiedet sich der HV Grün-Weiß Werder nach einjährigem Gastspiel aus Liga drei. Die als Absteiger feststehenden Werderaner haben den designierten Vizemeister HSG Norderstedt/Henstedt-Ulzburg in der Sporthalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums zu Gast.

Bei beiden Spielen ist durchaus eine sentimentale Note zu erwarten. In Potsdam, nicht nur weil Cheftrainer Jens Deffke seine letzte Partie im Amt absolvieren wird. Sondern auch weil Top-Torjäger Julius Dierberg und Torwarttalent Paul Twarz den Club zur neuen Saison verlassen - sowie Kapitän Robert Weiß, Torwart Sebastian Schulz und Deffke-Nachfolger Daniel Deutsch morgen gar offiziell ihre Karrieren beenden. Das machen in Werder ebenfalls der dortige Kapitän Florian Schugardt sowie Nils Jürschke, einst auch prägende Figuren des VfL.