• VfL Potsdam: Heimspiel für die Steinadler

VfL Potsdam : Heimspiel für die Steinadler

Der Sieg der Steinadler beim Brandenburger Handball-Landespokal bedeutete nicht nur einen Überraschungscoup, sondern zugleich das Ticket für den DHB-Amateurpokal. In dessen Achtelfinale darf die Traditionsmannschaft des VfL Potsdam in der MBS-Arena ran - gegen ein Team aus Elbflorenz.

Sie werden wieder durch die MBS-Arena kreisen: Dank ihres sensationellen Triumphs im brandenburgischen Handball-Landespokal Anfang Januar haben sich die Steinadler des VfL Potsdam für das Achtelfinale des DHB-Amateurpokals qualifiziert – und dafür ein Heimspiel zugelost bekommen. Am 11. Februar wird die Traditionsmannschaft den HC Elbflorenz II empfangen. Die Dresdner sind amtierender Cup-Sieger von Sachsen.

Der DHB-Amateurpokal wurde zur Saison 2014/15 als nationaler Wettbewerb für die „kleinen“ Mannschaften eingeführt und hat einen großen Reiz: Das Finale wird vor dem Endspiel um den DHB-Pokal, der vor allem für Profiteams relevant ist, in der mehr als 10.000 Zuschauer fassenden Hamburger Barclaycard-Arena ausgetragen. Beide Finalisten dürfen zudem in der nachfolgenden Saison am DHB-Pokal teilnehmen. Brandenburgs Amateurpokal-Vertreter waren von solch einem Erfolg bislang weit entfernt. Grün-Weiß Werder scheiterte zweimal in Runde eins, zuletzt war dort auch für den MTV Altlandsberg Endstation. 

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!